Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

The Pogues: Shane MacGowan bekommt in TV-Special neue Zähne verpasst

E-Mail

The Pogues: Shane MacGowan bekommt in TV-Special neue Zähne verpasst

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Weihnachtszeit ist Fernsehzeit. Neben allen möglichen Sondersendungen, Jahresrückblicken und Spielfimen, die zum Jahresende herausgekramt werden, gab es bereits am 4. Advent eine mehr als spezielle Spezial-Sendung. Der Sänger von The Pogues, Shane MacGowan, erhielt 22 neue Zähne – und ließ die Operation beim Zahnarzt am Sonntag (20. Dezember) im Fernsehen zeigen, wie „The Guardian“ berichtet. „Shane MacGowan: A Wreck Reborn“ ist der wenig schmeichelhafte Titel der Doku.

MacGowan hatte bereits in den 1980er-Jahren, als der die ersten Erfolge mit The Pogues feierte, mit Spott über seine Beißerchen zu kämpfen, wenn er sie beim Singen vor dem Publikum entblößte. Den schiefen Zähne tat er mit Alkohol und Drogen in den Jahren danach auch nicht wirklich etwas Gutes – viele glänzten sowieso nur durch Abwesenheit. Darragh Mulrooney, MacGowans neuer Zahnarzt, kümmert sich jetzt aber um den Sänger – und vor allem darum, dass seine Sing-Stimme nicht leidet, wie er im Interview mit „Independent“ sagte. „Die Frage, die jedem auf den Lippen brennt, ist, ob das seine Stimme beeinflussen wird. Die Zunge ist ein feiner Muskel, sie macht präzise Bewegungen. Wir haben dieses Instrument jetzt neu gestimmt“, sagte der Zahnarzt.

„Shane MacGowan: A Wreck Reborn“ ist noch online abrufbar auf Sky.com.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel