“The Simpsons”: Frank Grimes feiert Comeback in ‘Treehouse of Horror’-Couchgag

E-Mail

“The Simpsons”: Frank Grimes feiert Comeback in ‘Treehouse of Horror’-Couchgag

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kaum eine Nebenfigur bei den “Simpsons”, die nur für eine einzelne Folge auftrat, erreichte eine derartige Beliebtheit unter Fans wie Frank Grimes (mal abgesehen von Hank Scorpio). In der Folge “Homer hatte einen Feind” (‘Homer’s Enemy”, 8. Staffel, 1997) erlebte der verbissene Sonderling, dass er trotz großer Ambitionen und einem Harvard-Diplom gegen Kernkraftwerk-Kollegen Homer Simpson, den erfolgreichsten Faulpelz aller Zeiten, einpacken kann. Schließlich erleidet er, wahnsinnig geworden, wohl den erschütterndsten Serientod in der TV-Geschichte.

Viele Kritiker führen die Folge in Listen als eine der besten der ganzen Serie. So wundert es nicht, dass die Serienmacher der tragikomischen Figur nach 18 Jahren noch einmal ein kleines Comeback bescheren – und zwar in einer Horrorfolge. In der am Sonntag (25. Oktober) in den USA zu sehenden “Treehouse Of Horror”-Episode, inzwischen schon die 26. Sammlung von gruselig-komischen Kurzfilmen,  taucht Grimes in einem Couchgag als Zombie auf.

Die einfallsreiche Szene wurde von “Ren & Stimpy”-Schöpfer John Kricfalusi gestaltet. Der Zeichner hatte schon 2011 in der Episode “Teddy-Power” (“Bart Stops to Smell the Roosevelts”) einen Couchgag animiert. Noch vor Ausstrahlung am Sonntag sorgte die neuste Halloween-Folge bereits aus anderen Gründen für Aufmerksamkeit. So deuteten die Produzenten an, dass in einer Szene Sideshow Bob “endlich” die Möglichkeit bekommt, Bart Simpson umzubringen.

Außerdem sind in diesem Jahr in den USA während einer Season zum ersten Mal zwei Folgen zu sehen, die sich mit Halloween auseinandersetzen. Schon am vergangenen Sonntag (18. Oktober) lief eine Episode, die zum ersten Mal nicht aus drei Sequenzen bestand. Für manche TV-Kritiker eine der besten Folgen der letzten Jahre.

Sehen Sie hier schon einmal den “Treehouse Of Horror”-Couchgag mit Frank Grimes: 

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel