Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


„The Story of O.J.“: Jay-Z veröffentlicht Video gegen Rassismus und Diskriminierung


von

Rapper Jay-Z hat ein Video mit dem Namen „Footnotes for ‚The Story of O.J.’“ auf Tidal eingestellt. Offensichtlich ist der Clip, in dem zahlreiche Prominente von ihren Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung erzählen, eine Ergänzung zu seinem Song „The Story of O.J.“ vom aktuellen Album „4:44“.

Das Lied spielt auf den des Mordes beschuldigten Ex-Footballstar O.J. Simpson an – und ist die zweite Nummer auf dem neuen Album des Rappers. Das Video ist knapp neun Minuten lang und setzt sich auch auf der Bildebene sehr stark mit Vorurteilen gegenüber schwarzen Menschen auseinander.

Michael B. Jordan erklärt, wie er Rassismus empfindet

Michael B. Jordan sagt darin: „Schwarz zu sein in Amerika ist so, als ob man sich in einer engen, zusammengepressten Box befindet, die auf dem Grund eines Ozeans verankert ist und auf die permanent 10.000 Pfund Gewicht drücken“.

Der Unterschied zwischen schwarzen und weißen Menschen bestehe darin, dass Weiße offensiv durch die Welt gingen, während Schwarze gelernt hätten, sich defensiv zu verhalten, ergänzt Mahershala Ali. „Du gehst mit dem Wissen durch die Welt, dass man dich auf eine ganz bestimmte Art und Weise betrachtet“, so Ali.

Weitere Statements kommen von Chris Rock, Will Smith und Kendrick Lamar. Das gesamte Video können Sie auf Tidal sehen.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Rolling Stone

Um mit Inhalten von Rolling Stone zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Rolling Stone aktivieren


Skandal um Somuncu: Sexismus & Rassismus unter dem Satire-Deckmantel?

Genau eine Woche hat es gedauert, bis eine Podcast-Folge zum Eklat führte. Am 7. September veröffentlichte Radio Eins eine neue Folge des Podcasts „Schroeder & Somuncu“. Sie ist der Auftakt eines neuen Formats, wie es in der Podcast-Szene bereits unzählige Male zu finden ist: Zwei (in diesem Fall Florian Schroeder und Serdar Somuncu) unterhalten sich. Und die Welt kann zuhören. Und nun hört sie tatsächlich zu. Tausendfach kommentierte Sprachlosigkeit Zunächst erzeugte die Folge wenig Wirkung. Als Florian Schroeder sie auf Twitter ankündigte, reagierten gerade mal eine Handvoll Leute auf den Post. Dann wurde allerdings der Journalist Malcolm Ohanwe darauf aufmerksam…
Weiterlesen
Zur Startseite