Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

The White Stripes: „Peel Sessions“ erscheinen erstmals auf Vinyl

Kommentieren
0
E-Mail

The White Stripes: „Peel Sessions“ erscheinen erstmals auf Vinyl

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Es ist nicht vermessen, zu behaupten, dass der legendäre englische DJ und Radiomoderator einen großen Anteil daran hatte, dass The White Stripes von einer kleinen Detroiter Garagen-Band zum weltweit gefeierten (Indie)-Act wurden. Der 2004 gestorbene Musikfachmann, der Bands wie Roxy Music, Joy Division und Pulp förderte, fand ein Exemplar des Debüts von Jack und Meg White in einem kleinen Plattenladen in Groningen und war der Legende nach derart begeistert, dass sich eine Art künstlerische Partnerschaft entwickelte.

Nachdem Peel in seiner Radiosendung mächtig für das Duo getrommelt hatte, kam es 2001 nach der Veröffentlichung von „White Blood Cells“ zu einer ersten von zwei Session im Studio des DJs. Viele Songs, die währenddessen aufgenommen wurden, waren auch bei BBC zu hören, gleichwohl wurden sie niemals regulär auf Platte veröffentlicht (anders als Sessions von Pulp oder PJ Harvey).

Trotz einer beachtlichen Karriere als Bootleg, erscheinen die „Peel Sessions“ am Record Store Day 2016 (16. April) erstmals auf Vinyl. Beide Sessions mit Coverversionen von Liedern von Gene Vincent, Blind Willie McTell und Loretta Lynn werden dabei von Third Man Records als limitierte Fassung in roter und schwarzer Farbe veröffentlicht.

Peel Session 1:
Let’s Shake Hands
When I Hear My Name
Jolene
Death Letter
Cannon
Astro
Jack the Ripper
Hotel Yorba
I’m Finding It Harder to Be a Gentleman
Screwdriver
We’re Going to Be Friends
You’re Pretty Good Looking (For a Girl)
Boll Weevil
Hello Operator
Baby Blue (Gene Vincent Cover)

Peel Session 2:
Lord, Send Me an Angel (Blind Willie McTell Cover)
Dead Leaves and the Dirty Ground
I Think I Smell a Rat
Well It’s True That We Love One Another
Let’s Build a Home
Little Room
The Union Forever
The Same Boy You’ve Always Known
Look Me Over Closely (Terry Gilkyson Cover)
Looking at You (MC5 Cover)
St. James Infirmary
Apple Blossom
Do
Rated X (Loretta Lynn Cover)
Jumble, Jumble
Little People

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben