„The Zealot Gene“: Jethro Tull veröffentlichen ein Video zu ihrer neuen Single


von

Mit „Zealot Gene“ veröffentlichen Jethro Tull ihr erstes Album seit über achtzehn Jahren. Der Longplayer erscheint am 28. Januar 2022. Als kleiner Vorgeschmack wurde am Mittwoch (12. Januar 2022) ein Musikvideo zur gleichnamigen dritten Single veröffentlicht. Regie führte der iranische Filmemacher Sam Chegini, der auch das Video von Jethro Tulls „Sad City Sisters“ kreierte.

Inhalt des Songs bildet die oftmals verquere Lage gegenwärtiger Politik, wie Sänger Ian Anderson sagt: „Der Titeltrack bietet viele Anspielungen auf die radikale, politisch aufgeladene Welt des Populismus bei Führungspersönlichkeiten. Als Liedtext fasst es für mich die spaltende Natur gesellschaftlicher Beziehungen und die extremen Ansichten zusammen, die Hass und Vorurteile entfachen, heute vielleicht mehr denn je in der Geschichte. Vielleicht glauben Sie zu wissen, an wen ich hier gedacht habe, aber in Wirklichkeit gibt es derzeit wahrscheinlich mindestens fünf prominente, diktatorische nationale Persönlichkeiten, die in Frage kommen“.

Abgesehen davon bezog sich Anderson beim Songwriting für das neue Album auch auf die Mythen und Geschichten der Bibel: „Obwohl ich eine gewisse Vorliebe für den Pomp und die märchenhafte Erzählung des Heiligen Buches habe, habe ich immer noch das Bedürfnis, den Text zu hinterfragen und manchmal unheilige Parallelen zu ziehen. Die Guten, die Bösen und die geradezu Hässlichen heben durchwegs ihre Köpfe, sind jedoch von Elementen von Liebe, Respekt und Zärtlichkeit untermalt“.

Das Video zum Titelsong „The Zealot Gene“ gibt es hier:

Auch die Trackliste des neuen Longplayers wurde bereits veröffentlicht:

1. Mrs. Tibbets
2. Jacob’s Tales
3. Mine Is The Mountain
4. The Zealot Gene
5. Shoshana Sleeping
6. Sad City Sisters
7. Barren Beth, Wild Desert John
8. The Betrayal Of Joshua Kynde
9. Where Did Saturday Go?
10. Three Loves, Three
11. In Brief Visitation
12. The Fisherman Of Ephesus

Mit dem neuen Album geht auch ein weiteres Projekt einher. Das Buch „Silent Singing“ wird alle Songlyrics von Jethro Tull enthalten, von ihrem 1968er-Debüt „This Was“ bis zum kommenden Longplayer „The Zealot Gene“.