Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Jethro Tull: Neues Album und neues Buch


von

Jethro Tulls letztes reguläres Album „The Jethro Tull Christmas Album“ erschien 2003. Bandleader Ian Anderson kündigte jetzt aber Pläne für ein neues Jethro-Tull-Album an, das unter dem Namen „The Zealot Gene“ veröffentlicht werden soll.

Damit einher geht ein weiteres neues Projekt: Das Buch „Silent Singing“ wird alle seine Texte von Jethro Tulls 1968er-Debüt „This Was“ bis zum kommenden Album zusammenfassen.

Neues Buch, neues Album

Ein Veröffentlichungsdatum für „The Zealot Gene“ wurde noch nicht bekannt gegeben. Die Band begann 2017 mit der Arbeit an der Platte und ist Berichten zufolge zu drei Vierteln mit den Aufnahmen fertig. Das Buch, das im Juni erscheint, kann aber bereits vorbestellt werden.

„Es gibt einige Fotos, die ich gemacht habe, um bestimmte Songs zu illustrieren, und es gibt sogar ein Vorwort vom jungen Gerald Bostock“, sagt Anderson in einem Video-Teaser. „Wenn Sie vorbestellen, erhalten Sie einen Frühbucherrabatt auf eine von drei verschiedenen Ausgaben von ‚Silent Singing‘ und die Chance, dass auch Ihr Name darauf gedruckt wird.“

Ein weiteres Corona-Projekt

Der Songwriter erzählte, dass er mit der Arbeit am Buch während der COVID-19-Pandemie begann: Er wollte seine „korrekten, genau transkribierten“ Texte an einem Ort haben.

„The Zealot Gene“ wird das erste offizielle Jethro-Tull-Album seit fast zwei Jahrzehnten sein. Anderson hat aber in der Zwischenzeit mehrere LPs veröffentlicht, wie etwa 2012 „Thick as a Brick 2“, 2014 „Homo Erraticus“ und 2017 „Jethro Tull – The String Quartets“.


Glen Campbell: 10 Fakten über den „Rhinestone Cowboy“-Sänger

01. Die Geschichte hinter „Rhinestone Cowboy“ Campbell hörte „Rhinestone Cowboy“, in der Version von Larry Weiss (der den Song auch geschrieben hatte), zum ersten Mal 1974 auf Tour in Australien. Zurück in den USA, traf er seinen A&R-Manager und sagte, er habe den perfekten Song gefunden, den er gerne als nächstes aufnehmen würde. Bevor Campbell näher ausführen konnte, um welches Stück es sich handelte, verkündete der A&R-Manager, dass er ebenso den perfekten Song aufgetan habe. Als er Campbell das Goldstück vorspielte, musste dieser breit grinsen: Es war tatsächlich „Rhinestone Cowboy“. Man war sich also einig. „Rhinestones“ nennt man die Fake-Edelsteine,…
Weiterlesen
Zur Startseite