Highlight: Das sind die 50 besten deutschen Alben aller Zeiten

Thees Uhlmann & Band: Tickets und Termine 2020

Thees  Uhlmann kommt gemeinsam mit seiner Band 2020 wieder auf Tour. Nachdem der Sänger ein Buch über die Toten Hosen geschrieben hat, wird er auch bei einigen Konzerten auf deren „Alles Ohne Strom“-Tour zu sehen sein. Gleichzeitig geht der Sänger mit seinem Buch „Thees Uhlmann über die Toten Hosen“ auf Lesetour.

Thees Uhlmann & Band – Live 2020

  • 28.02. Dortmund, FZW – VISIONS 30th Anniversary (ausverkauft)
  • 29.02. Bonn, Brückenforum
  • 01.03. CH – Bern, Bierhübeli
  • 02.03. CH – Zürich, Dynamo
  • 03.03. Aschaffenburg, Colos-Saal
  • 16.05. Helgoland, Nordseehalle (ausverkauft)
  • 28.05. Regensburg, Zeltfestival
  • 29.05. Beverungen, Orange Blossom Special
  • 11.06. Merkers, Rock am Berg
  • 19.06. Neuhausen ob Eck, Southside
  • 20.06. Duisburg, Traumzeitfestival
  • 21.06. Scheessel, Hurricane
  • 27.06. Dachau, Musiksommer
  • 17.07. Potsdam, Waschhaus Open Air
  • 30.07. Würzburg, Hafensommer
  • 31.07. Jena, Kulturarena
  • 01.08. Leipzig, Parkbühne
  • 08.-10.08. Rees, Haldern Pop
  • 19.08. Berlin, Waldbühne (mit DTH, ausverkauft)
  • 26.08. St. Goarhausen, Loreley (mit DTH, ausverkauft)
  • 29.08. AT – Graz, Open Air Messegelände (mit DTH)
  • 28.09. – 02.10. Mein Schiff 4, Fury & Friends Cruise

Tickets finden sie unter folgendem Link.

Thees Uhlmann über Die Toten Hosen – Lesungen 2020

  • 16.01. Stuttgart, Im Wizemann
  • 17.01. München, Muffathalle
  • 18.01. Erfurt, Buchhandlung Peterknecht (ausverkauft)
  • 19.01. Leipzig, Werk 2
  • 20.01. Wiesbaden, Schlachthof
  • 20.03. Köln, Lit.Cologne (ausverkauft)
  • 15.04. A – Linz, Posthof
  • 16.04. A – Wien, Rabenhof Theater
  • 17.04. A – Graz, Literaturhaus
  • 18.04. A-Dornbirn, Spielboden
  • 20.04. CH – Langenthal, Old Capitol
  • 21.04. CH – Zürich, Kosmos
  • 22.04. CH – Thun, Cafe Mokka

Tickets finden sie unter folgendem Link.


Die besten Songs aller Zeiten: „Proud Mary“ von Creedence Clearwater Revival

„Das war praktisch mein erster guter Song“, befand John Fogerty. Er schrieb „Proud Mary“ (zu hören auf „Bayou Country“, 1969) nach seiner Entlassung aus der Armee: „Ich probierte mit den Akkorden rum und begann, über den Fluss zu singen. Dann dachte ich: 'Hmm, vielleicht singe ich doch besser über das Boot.'“ Er hatte drei verschiedenen Titel für das Lied - „Proud Mary“, „Riverboat“ und „Rolling On A River“ - und entschied sich schließlich für ersteres. „Proud Mary“ (mit „Born On The Bayou“ als B-Seite) war die erste von fünf CCR-Singles, die Nummer zwei in den US-Charts wurden. Bis zur Spitze…
Weiterlesen
Zur Startseite