Outside

  • Ups..

    Kein Foto für Hamburg

    Warum Sallie Ford & The Sound Outside trotzdem Knipser sind Die Frage nach dem Fotoalbum in ihrem Blog berührt bei Sallie Ford unvermutet eine empfindliche Stelle. Die Bilder hat Ford mit dem iPhone gemacht, die App Hipstamatic sorgt für den künstlichen Sofortbildeffekt. Darauf angesprochen, gluckst die Songschreiberin mit der Vintage-Brille verlegen: „Wenn ich mehr Geld […] mehr…

  • O Death - 'Outside'

    O’Death - Outside

    Der Song „O’Death“ ist ein Folk-Klassiker aus den Appalachen. Im Soundtrack von „O Brother, Where Art Thou“ wird er von Ralph Stanley gesungen, bekannter und süffiger ist allerdings die Version der Folk-Psychedeliker Kaleidoscope, die sich auf eine Bearbeitung von John Reedy bezieht. Wem mindestens zwei dieser Namen etwas sagen, der sollte sich unbedingt das neue […] mehr…

  • Ups..

    O’Death - Outside

    Weniger stürmische, aber sehr berührende, morbide Folksongs Der Song „O‘Death“ ist ein Folk-Klassiker aus den Appalachen. Im Soundtrack von „O Bro- ther, Where Art Thou“ wird er von Ralph Stanley gesungen, bekannter und süffiger ist allerdings die Version der Folk-Psychedeliker Kaleidoscope, die sich auf eine Bearbeitung von John Reedy bezieht. Wem mindestens zwei dieser Namen […] mehr…

  • Ups..

    Thurston Moore - Demolished Thoughts

    Schöner Folk des Sonic-Youth-Kopfes, von Beck produziert Sagen wir’s doch mal, wie’s ist: Man hat Thurston Moore nie für seine Lieder geliebt. Was seine Stücke mit und ohne Sonic Youth so faszinierend macht, sind Haltung und Sound. Ist das Erbe des Punk, die Coolness des Nerds, das Zusammenspiel der Gitarren, die Improvisation, der Grad der […] mehr…

  • Ups..

    Thurston – Trees Outside The Academy - Akustische Riff-Reflexionen des Sonic Youth-Chefs

    Am Ende des Albums wird ein 13-jähriger Thurston Moore alles in Frage stellen, was man zuvor gehört hat, und die Begeisterung über die hier versammelten Songs mit einem Minihörspiel, das der inzwischen 49-Jährige im Haus seiner Mutter auf einer Kassette gefunden hat, verhöhnen: In „Thurston@i3“ kann man dem Teenager dabei zuhören, wie er mit einer […] mehr…

  • Ups..

    Der Tagträumer - Sonic Youths Thurston Moore bekennt…

    Ein Bett, ein Stuhl, ein Tisch, ein Jugendzimmer. Auf dem Boden Musikmagazine, Plattencover: Stooges, Captain Beefheart, Alice Cooper, Can. An der Wand ein Bild der Sparks und ein Poster aus dem amerikanischen „Creem“-Magazine, das Iggy Pop zeigt, wie er gerade mit einem Hammer einen Haufen Schallplatten Zertrümmert. Ein schlaksiger, etwa 13-jähriger Junge sitzt mit einer […] mehr…

  • Ups..

    2,5 Ghosts The World Is Outside

    Simon Pettigrew verführt nicht mit flotten Sprüchen, sondern mit Sanftmut. Wenn er ein Mädchen überreden will, mit zu ihm nach Hause zu kommen, hat er den Mut, zu seinen Gefühlen zu stehen und zuzugeben, dass sein Herz gerade jetzt ein wenig lauter schlägt. Von Momenten wie diesen erzählt der Song „Stay The Night“, der mit […] mehr…

  • Ups..

    Anna Ternheim - Somebody Outside

    Die zweite Platte von Anna Ternheim ist so schön, wie man erwarten konnte. Die Schwedin singt ihren Songwriter-Folk eingekehrt und mit fragilem skandinavischen Sehnen – Stina Nordenstam würde so klingen, wenn sie vorm normalen Gefühl nicht zurückschrecken würde. Weil Ternheim das nicht tut. klingt sie natürlich wie viele andere Frauen, aber man ist trotzdem ganz […] mehr…

  • Ups..

    Sonnenbad in LA.

    Die britischen Schwermütler Starsailor nahmen ihr drittes Album in den USA auf - und blickten weniger nach innen mehr…

  • Ups..

    Starsailor - On The Outside

    On the outside: Starsailor wollen raus aus der Enge der Erwartungen, die es ihnen zuletzt so schwierig gemacht hatte. Raus vielleicht auch aus der stilistischen Begrenztheit, die hier wohl von Anfang an auffiel, aber durch die große Inbrunst zunächst wettgemacht wurde. Vielleicht meint James Walsh mit diesem Titel aber auch bloß sich selbst, die eigene […] mehr…

  • Ups..

    George Michael: Dem Teufelskreis endlich entkommen

    Die jahrelange Depression ist überwunden, sein Album wurde Nummer eins. Trotzdem will sich George Michael zurückziehen - bevor sein Leben zur "unendlichen Seifenoper" wird mehr…

  • Sense Field - Living Outside

    Sense Field – Living Outside - Short Cuts von Jörn Schlüter

    Es war ein Drama mit Happy End, als die Kalifornier Sense Field 2001 nach fünf Jahren der Label-Sklaverei ihr verlorenes Album mit einem Kraftakt nochmals aufnahmen und in Nettwerk endlich einen guten Partner fürs Musikgeschäftliche fanden. „Living Outside“ heißt nun das erste Werk nach der Erlösung, und freilich macht das Schwere, Gequälte einer mehr positiven […] mehr…

  • David Bowie - Outside

    David Bowie – Outside - I am a D.J. –…

    Konzeptalbum mit Spielhandlung und beiliegenj der Science-Fiction-literature-noir-Kurzgeschichte. Trotzdem die beste Bowie-Platte der Neunziger. 1 Vielleicht lag es am Einfluss Enos, der zur Abwechslung mal wieder mitproduzierte: Die instrumentalen Beiträge von Gabrels und natürlich Mike Garson sind ideenreich, der Gesamtklang ist warm und “ räumlich, selbst die Lieder (soweit vorhanden) haben ein wenig Magie: Kein Wunder, […] mehr…

  • Ups..

    Holly Cole – Baby, It’s Cold Outside

    Holly fährt mit Weihnachtsuedern Schlitten – es wird warm in der Bude Stell dir vor, es ist Winter, die deinige hört draußen Glöckchen klingeln, geht zur Tür und kommt irritiert zurück mit der Botschaft: „Baby, it’s Cole outside.“ Dir aber wird warm, wenn die Cole kommt, denn Holly ist alles andere als ein braves Mädchen. […] mehr…

  • Ups..

    Der Außenseiter

    Ex-Traffic-Drummer JIM CAPALDI will nicht akzeptieren, dass es keinen Rock'n'Roll mehr gibt mehr…

  • Ups..

    BRENDA KAHN macht Folk individueller Art

    In einer Kleinstadt aufzuwachsen, heißt, in der Hölle der Teenage-Langeweile zu schmoren. Entweder treffen sich alle im Einkaufszentrum oder glotzen TV. Oder klimpern auf der Gitarre, während Mama das Haushaltsgeld mit Klavierunterricht aufbessert. Ein Glück, daß das Traumziel auf der anderen Seite des Flusses liegt und Manhattan heißt. Brenda Kahn träumte mit 13 den Traum […] mehr…

  • Ups..

    BRENDA KAHN: Fragile Folkrock-Rebellin

    Null Bock auf Charts hatte die zarte New Yorkerin schon, als sich 1992 ihre zweite Platte „Goldfish Don’t Talk Back“ wider Erwarten hervorragend verkaufte. Daher zog die Folkrockerin sofort die Notbremse, kündigte ihren Plattenvertrag bei einer Major-Firma und tingelte lieber ein paar Jahre durch die kleinen Clubs der Staaten. Unterwegs entstand das rotzig-rockige Werk JDestination […] mehr…

  • Ups..

    Multimedia von Thomas Feibel

    Mark Waldrep, seines Zeichens Präsident von AK-Entertainment, möchte der Mixed-Mode-CD zum Durchbruch verhelfen. Sein Konzept für die „i-trax“-Serie sieht vor, eine Musik-CD zu produzieren, die noch mit einem kleinen multimedialen Extra aufwartet. Dabei bevorzugt Waldrep überwiegend junge talentierte Gruppen mit seltsamen Namen. Eine solche Band ist BJbiRU BAKU. Ihr beachtliches Debüt ,ßh»e Road“ (Aix, hybrid) […] mehr…