Thomas Gottschalks Antwort auf „Wetten, dass ..?“-Kritik: „Ich lispel nicht, das war ein Tonproblem“


von

Thomas Gottschalk antwortete in einem Interview auf die Kritiker*innen seiner „Wetten, dass ..?“-Show vom Samstag (19. November). Obwohl über zehn Millionen Menschen die Sendung live verfolgt haben, lief die Show nicht ganz perfekt: Zuschauer*innen bemängelten die launigen Moderationen und die Aussprache des 73-jährigen Show-Titanen. Gottschalk erzählte nun im „Bild“-Interview „es gibt keinen Grund, sich zu rechtfertigen.“

Zuvor hatte Thommy schon zu Protokoll gegeben, dass er sich auf seine Sendungen nicht mehr vorbereite. Nun stellte er sich der Kritik entgegen: „Es gibt keinen Grund, sich zu rechtfertigen. Bei ‚Wetten, dass..?‘ läuft es immer nach dem gleichen Muster: Es freuen sich viele Leute darüber und die Quote ist höher als woanders.“

„Wetten, dass ..?“ hatte laut AGF-Videoforschung und GFK mit über zehn Millionen Zuschauern*innen einen Marktanteil von 39,5%. Im November 2021, dem ersten Comeback, waren es jedoch noch fast 14,5 Millionen Zuschauer*innen, ein Anteil von 45,9%. Doch der Moderator hält nicht viel von kritischen Stimmen: „Wenn es nach denen ginge, hätte ich mich schon vor dreißig Jahren weinend von meinem Job verabschiedet.“

Eine sinkende Einschaltquote war jedoch nicht das einzige Problem der Show. Gottschalk räumte Probleme ein: „In den sozialen Medien rauscht es andauernd und die paar erschreckten Twitterer, die sich Sorgen gemacht haben, dass ich plötzlich lisple, kann ich beruhigen: Das war ein technisches Problem mit dem Ton.“ Diese Worte richtete er vor allem an die Leute, die auf Twitter und Co behaupteten, Gottschalk würde aufgrund neuer Zähne lispeln.

Zusätzlich wirkte der Moderator laut seiner Kritiker etwas abwesend, soll deshalb im Vergleich zu Michelle Hunziker, seiner Co-Moderatorin, immer mehr in den Hintergrund gerückt sein. Zumindest schaffte er es nicht, sich den Namen von Fußballspielerin Giulia Gwinn zu merken und nannte sie stets „Giuliana“. Dazu gab es den ein oder anderen despektierlichen Kommentar gegenüber den Influencer-Zwillingen Lisa und Lena; eine Erklärung gegenüber der Sängerin Tate McRae, dass junge Menschen im Showgeschäft keine Zukunft mehr hätten; und ein Hinweis an Robbie Williams, dass Michelle Hunziker demnächst Großmutter werden würde. Hier eine Zusammenfassung der Sendung.