Robbie Williams

Robbie Williams im Überblick:

02.07.2020:  Mit Avicii starb einer der erfolgreichsten DJs, den die Welt je gehört hat. ROLLING STONE erinnert an den viel zu früh verstorbenen Schweden. in Avicii: Das Leben und der Tod des Star-DJs

02.07.2020:  Der Vorfall soll sich während einer Reise im Jahr 2010 ereignet haben. in Robbie Williams: „Mir wurde mit einer Enthauptung gedroht!“

01.07.2020:  Mit der Corona-Krise hat sich die Verbreitung wirrer Verschwörungstheorien noch einmal verstärkt. Auch dank prominenter Ideologen wie Xavier Naidoo und Attila Hildmann. Eine Doku klärt auf. in TV-Tipp: „Verschwörungstheorien - Fake Facts erobern die Welt“

26.06.2020:  Robbie Williams sympathisiert offen mit Verschwörungstheorien – und glaubt auch vier Jahre nach dem letzten US-Präsidentschaftswahlkampf noch daran, dass US-Demokraten einen Kinderpornoring betreiben. in Robbie Williams nun auch Verschwörungstheoretiker - Pizzagate und dämonische Energien

15.06.2020:  Eine Deluxe-Edition des Albums wird ab Juli erhältlich sein. in Paul McCartney: „Flaming Pie“-Reissue

18.05.2020:  Für den guten Zweck treten Take That am 29. Mai gemeinsam mit Robbie Williams auf. in Robbie Williams: Wiedervereinigung mit Take That für Benefiz-Gig

13.05.2020:  Die „Sunday Times“ hat ihre jährliche Reichen-Liste veröffentlicht. Ganz vorne bei den Musikern und Musikerinnen ist nicht nur ein Beatle. in Mick Jagger hinter Rihanna: Das sind die reichsten britischen Musiker

11.05.2020:  Robbie Williams tritt nun am 13. Juni 2021 auf der Hofgartenwiese in Bonn auf. in Robbie Williams live in Bonn: Ersatztermin 2021 steht

03.05.2020:  In den letzten Jahren hielt der scheue Bassist Queen hinter den Kulissen zusammen und verschwand nach dem Tod von Freddie Mercury von der Bildfläche. in Queen: Was macht eigentlich Bassist John Deacon?

01.05.2020:  Von Rammstein bis Rock am Ring – Diese Konzerte und Festivals fallen der grassierenden COVID-19-Pandemie zum Opfer. in Übersicht: Wegen Corona abgesagte Konzerte und Festivals 2020

27.04.2020:  Eine zeitlose Hymne voller Trost und Hoffnung, die ihre Hörer durch tiefe Trauer getragen hat, von Lennons eigenem Tod 1980 bis hin zum Grauen des 11. September. Man kann sich heute eine Welt ohne „Imagine“ kaum mehr vorstellen. in Wir brauchen „Imagine“ heute mehr, als John Lennon sich das je erträumte

12.04.2020:  Welcher berühmte Song hatte den Arbeitstitel „Scrambled Eggs“? Welche Kollegen hat Korn-Frontmann Jonathan Davis als „Weicheier“ bezeichnet? Wie kommt es, dass Taylor Swift „easter eggs“ genauso gerne versteckt wie sucht? Und welcher weltbekannte Popstar bestritt ein Musikvideo im Hasenkostüm? Hier erfahren Sie es. in Hasen, Hits und Hühner-Erzeugnisse: 10 Pop-Ostereier



The Beatles: Wie die Aufnahmen zu „Let It Be“ zum Fiasko wurden

Paul McCartney hatte den gospelnden Soul von Aretha Franklin im Hinterkopf, als er 1968 - während der "White Album"-Sessions - mit dem Schreiben des Songs begann. Die erste Songzeile - "When I find myself in times of trouble/ Mother Mary comes to me" - ging auf einen Traum zurück, in dem seine verstorbene Mutter Mary ihm sagte, dass er sich um die Zukunft nicht sorgen solle. "Ich bin mir nicht sicher, ob sie die Worte 'Let it be' benutzte, aber das war die Quintessenz des Traums." Die Beatles hatten Probleme in Hülle und Fülle Einen ganzen Monat lang hatte man…
Weiterlesen
Zur Startseite