Search Toggle menu

Mit diesen Songs versuchen Tinder-Nutzer ihre Dates rumzukriegen

Deutschland gehört zu den fünf Ländern, in denen die Dating-App Tinder am häufigsten genutzt wird. Die Nutzung des Social-Media-Dienstes, der unkomplizierte Treffen mit Entwicklungsmöglichkeiten in alle Richtungen ermöglicht, ist dabei reichlich unterschiedlich. Seit Jahren hält sich das Gerücht, dass bis zu einem Drittel der User in einer festen Beziehung oder verheiratet sind. Gesicherte Zahlen gibt es aber (selbstverständlich) nicht.

Was bei Tinder passiert, bleibt indes aber nicht bei Tinder. Keine Sorge, die Macher wurden nicht gehackt. Aber zum ersten Mal seit Bestehen veröffentlicht Tinder gesicherte Trends zur Nutzung seiner App. So sind die am häufigsten verwendeten Begriffe/Sätze: Reisen, Essen, Keine
Ons, Wer zuletzt matcht, schreibt zuerst und Bei Fragen einfach fragen. Wenn Sie jetzt nicht wissen, was Ons sind, dann haben Sie Tinder wahrscheinlich noch nie verwendet.

Aufschlussreich sind aber vor allem auch die Songs, die Tinder-User hören, deren Spotify-Account integriert worden ist. Da gibt es wenig Schmuse-Rock und dafür ganz schön viel Rap. Scheint wohl als Musikwahl erfolgreicher zu sein, um zu luzidien Liebesträumen zu gelangen. Oder zumindest einen potenziellen Partner vom eigenen Musikgeschmack zu überzeugen.

Top 10 Songs der Tinder-User

  • 1. In My Feelings – Drake
  • 2. Taste – Tyga, Offset
  • 3. Sicko Mode – Travis Scott
  • 4. I Love It – Kayne West, Lil Pump
  • 5. Lucid Dreams – Juice WRLD
  • 6. Better Now – Post Malone
  • 7. SAD! – XXXTENTACION
  • 8. Nonstop – Drake
  • 9. Moonlight – XXXTENTACION
  • 10. Nice For What – Drake


The Cranberries: Details zum Tode Dolores O'Riordans

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert. Update: 13. Oktober 2018 Dolores O'Riordan starb durch einen Unfall – Suizid wird von der Gerichstmedizin ausgeschlossen. Das steht im Totenschein, in dessen Besitz „TMZ“ nun gelangt sein will. Demnach sei die Cranberries-Sängerin in Folge einer Alkoholvergiftung in ihrer Hotelbadewanne ertrunken. Update: 06. September 2018 Die Todesursache steht fest: Dolores O' Riordan starb durch Ertrinken in ihrer Badewanne. Blutergebnisse dokumentieren einen hohen Alkoholpegel, „viermal so hoch wie erlaubt“, was immer das heißen soll. Laut Polizeibericht hätte man vier leere Alkoholflaschen in ihrem Hotelzimmer gefunden. Die Blutwerte wiesen auch Medikamente nach, aber „therapeutische“, also ärztlich verschriebene…
Weiterlesen
Zur Startseite