Highlight: 20 große Irrtümer der Popgeschichte

Trailer zur Oasis-Doku „Supersonic“ veröffentlicht

Nun ist es soweit: Der Trailer für die Oasis-Dokumentation „Supersonic“ von Regisseur Mat Whitecross ist draußen. Darin erzählen Liam und Noel Gallagher ihre Bandgeschichte vom Anfang bis zum – bitteren – Ende.

Dem Archivmaterial sind die Stimmen der Brüder unterlegt, die Bilder und Konzertmitschnitte begleiten. Im Trailer hat es gar den Anschein, als würden die beiden gemeinsam in Erinnerungen schwelgen. Wer sich nun denkt, die Stille zwischen den Gallaghers sei gebrochen, wird aber getäuscht.

Tatsächlich gab es keine geheimen Gespräche zwischen den Streithähnen. Die Interviews wurden separat geführt, ohne dass sich Noel und Liam über den Weg liefen. Angeblich hätten sie sich aber nacheinander erkundigt. Auf Twitter und in Interviews ziehen sie weiterhin über einander her.

Kooperation

Der Titel der Doku bezieht sich auf den gleichnamigen Song „Supersonic“ des Albums „Definitely Maybe“ (1994). Am 2. Oktober 2016 feiert der Film in Großbritannien Premiere. Im November soll er auch zu uns kommen. Ob die Brüder die Premiere gemeinsam eröffnen werden, ist unklar – aber unwahrscheinlich.

Der Trailer:


Roger Daltrey ermahnt kiffende Fans bei The-Who-Konzert: „Ich bin allergisch gegen diesen Scheiß!“

Vergangenen Montag (13. Mai) starteten The Who mit ihrer „Moving On! Tour“ in New York in eine 25-tägige Showreihe. Dabei werden Roger Daltrey und Peter Townshend von einem Orchester und unter anderem Liam Gallagher begleitet – und dem Geruch von Gras. Bereits auf der vorherigen Welttournee von The Who kam das Joint-Rauchen von Fans beim Sänger nicht besonders gut an. Daltrey scheint doppeldeutig allergisch gegen Cannabis zu sein, seine Stimme würde dadurch angegriffen. Bei einem Konzert in Long Island ging der The-Who-Frontmann dann tatsächlich von der Bühne, weil die Nebelwolken zu dicht für ihn wurden. Einige Fans nehmen Daltreys Gras-Allergie…
Weiterlesen
Zur Startseite