TV-Tipp: „Queen – Rock The World“ auf ARTE

TV-Tipp: „Queen – Rock The World“ auf ARTE

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Mit Songs wie „We Will Rock You“ und „We Are The Champions“ sowie dem dazugehörigen Album „News Of The World“ absolvierten Queen im Jahr 1977 eine spektakuläre Tour durch die USA. Die Konzertreise wurde vom BBC-Reporter Bob Harris und seiner Filmcrew mitgeschnitten. Ein Dokumentarfilm zeigt nun bislang nicht veröffentlichtes Filmmaterial – das Projekt wurde damals nie offiziell abgeschlossen.

„Queen – Rock the World“ vereint deshalb den Erstschnitt plus neu restauriertes Material. Es beginnt bei den Aufnahmen der Platte und mit Freddie Mercury, Brian May, Roger Taylor und John Deacon im Studio, dann kommen die Proben, schließlich die Tour.

TV-Termin:

„Queen – Rock the World“ am Freitag, 30. März 2018 um 21.45 Uhr auf ARTE

DOKUMENTARFILM VON CHRISTOPHER BIRD RB, EAGLE ROCK
GROSSBRITANNIEN 2017, 60 MIN. ERSTAUSSTRAHLUNG

Queen :: News Of The World 40th Anniversary

TV-Tipp und Stream: „Die dunkle Seite des deutschen Rap“

Kollegah und Farid Bang stehen wieder mal in den Schlagzeilen: Die Lyrics „Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen“ hat den „Echo“-Ethikrat alarmiert. Deshalb droht den Rappern droht der Ausschluss von der Verleihung des größten deutschen Musikpreises, für den sie in diesem Jahr zweimal nominiert sind („Hip Hop/Urban national“ und „Album des Jahres“). Die Zeile „Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen“ findet sich in dem Bonustrack „0815“ der EP „Jung, brutal und gutaussehend 3“. Wie „Bild“ schreibt, könnten die gerappten Worte Teil einer Wette gewesen sein. Demnach hätten Kollegah und Farid Bang vor dem Erscheinen des Albums über die Menge der…
Weiterlesen
Zur Startseite