U2: Fan richtet zerstörten Joshua Tree wieder her

E-Mail

U2: Fan richtet zerstörten Joshua Tree wieder her

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Obwohl es keine Zeugen für die Tat gab, war ein Fan der Band sofort zur Stelle und reiste umgehend in die Mojave Wüste, um den zerstörten Ast des Baums zu richten.

George G. heißt der eifrige Mann, der das vielleicht berühmteste Gewächs der jüngeren Musikgeschichte (abgesehen vom Gedenkbaum für George Harrison) für die pilgernden U2-Anhänger dieser Welt erhielt. Dafür nahm sich der gute Samariter am 3. Mai eine ganze Nacht lang Zeit – lediglich gewappnet mit einer Taschenlampe.

Für die Reparatur verwendete er Klebstoff und einige große Schrauben, so dass es ihm tatsächlich gelang, den geknickten Ast wieder in seine ursprüngliche Position zu bringen. Nach der Nacht-und-Nebel-Aktion sah der Joshua Tree so gut aus wie zuvor. George G. ließ die Welt natürlich stolz an seiner guten Tat teilhaben und postete ein Video des Noteinsatzes:

Vorher

Bildschirmfoto 2015-05-12 um 11.12.10

Bei der Arbeit

Bildschirmfoto 2015-05-12 um 11.12.44

Nachher

Bildschirmfoto 2015-05-12 um 11.19.28

E-Mail