Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

#Verafake: Das sagt das Netz zu RTL und „Schwiegertochter gesucht“

Kommentieren
0
E-Mail

#Verafake: Das sagt das Netz zu RTL und „Schwiegertochter gesucht“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kurz nachdem gestern (12. Mai) die aktuelle Folge „Neo Magazin Royale“ ausgestrahlt wurde und Jan Böhmermann die RTL-Sendung „Schwiegertochter gesucht“ vorgeführt hat, musste der Kölner Sender in irgendeiner Form so etwas wie eine Stellungnahme abgeben – und erntete dafür prompt einen Shitstorm auf Twitter und anderen sozialen Netzwerken. ROLLING STONE hat die besten, wichtigsten und lustigsten Reaktionen zusammengefasst.

Ein kurzer Tweet mit einem Versprechen – mehr gab es direkt nach der #Verafake-Folge von RTL nicht. Freitagnachmittag, am 13. Mai, folgte dann die hochoffizielle Stellungnahme von RTL. Doch für beides erntete der Sender Kritik und kein Verständnis.

Das sagt das Netz zu RTL direkt nach dem #Verafake

„Wegen solcher Art Sendungen habe ich vor 13 Jahren den Fernseher abgeschafft.“

„150€ für 30 Drehtage sind schon ne richtige Abzocke wenn ihr 90.000 mit jeder Folge macht.“

„Zum Glück gibt es ARD, ZDF & Co. Und Jan Böhmermann“

„Nun sagt doch endlich ‚Das waren wir nicht, wir haben das nicht gewusst, das war die Produktionsfirma.‘“

„süß finde ich auch, wie ihr immer versucht Missstände aufzudecken und Menschen einfach ekelhaft ausnutzt.“

„Böse böse Produzenten! Was die euch da untergejubelt haben! Dafür steht RTL nicht. Schlimm! Das wird Konsequenzen haben… #verafake“

„wie lange schaut ihr euch denn #verafake an? 😀 Habs jetzt schon 10 x gesehen, muss allerdings auch nicht mit Produzenten reden ;)“

Das sagt das Netz zur Pressemitteilung von RTL

„Lustig ist natürlich das RTL hier von ‚einer‘ Folge spricht. Das glaubt doch keiner“

„Peinliches Statement. Lieber mal Hosen runter und Sendung einstellen.“

„Bekommt ein Kochgeselle (Tarifgehalt 1.800 EUR brutto) eigentlich eine entsprechend höhere Aufwandsentschädigung?“

„Total schwaches Statement von RTL. Sie haben das Grundproblem nicht verstanden. Volksverdummung sollte abgesetzt werden.“

„Für so einen Bullshit habt ihr 16 Stunden gebraucht? Armselig“

„Das Statement ist genau so zynisch und dumm-dreist wie die Sendung. Passt also.“

„Da wäre Schweigen mal wieder besser gewesen, liebes RTL. Wer soll das denn glauben?“

„Das neue Team mit oder ohne Vera? Und was sagt die versierte Vera? Totale Trauer ob des Robin-Reinfalls?“

„tl;dr: Wir haben nichts falsch gemacht, die Schuldigen wurden entlassen.“

„Wie können beide Schauspieler überhaupt als arbeitslos dargestellt werden, wenn Robin doch laut euch angestellte Küchenhilfe war?!“

„‚Wir haben uns in ihn verliebt und gleichzeitig unsere redaktionelle Aufsichtspflicht missachtet.‘ Tja Liebe macht blind.“

„Ist das alles oder ist das ein #statementfake?“

„Wie beschämend: Alle Darsteller bei ‚Schwiegertochter gesucht‘ bekommen Arbeitslosenngeld? Und deswegen sind 150,-€ gerechtfertigt? Und Ihr wisst schon, dass man das Geld auch auf mehrere Monate verteilen könnte, oder? Was für eine billige Ausrede…“

„Beim Schreiben des Statements müsst ihr euch doch kaputt gelacht haben. Die Worte sind ja noch falscher als die Sendung selbst.“


Tja, RTL: Das ging wohl gehörig nach hinten los… Ob wohl demnächst das Statement zum Statement folgt?

Peinliche Nummer von RTL: #Verafake-Folge war bis vor Kurzem noch online

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben