Spezial-Abo

#Verafake und Böhmermann: RTL veröffentlicht Stellungnahme – schräger Plan: alte Leute raus, neue rein


von

Das hat gedauert! Nachdem Jan Böhmermann am Abend des 12. Mai 2016 die Produktions-Abläufe der RTL-Sendung „Schwiegertochter gesucht“ aufdeckte, versprach der Sender noch am gleichen Abend auf Twitter eine Stellungnahme. Diese wurde allerdings erst heute Nachmittag (13. Mai) veröffentlicht.

In der Pressemitteilung spricht RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger davon, dass ihnen ein Fehler unterlaufen sei und dass man die aktuelle Staffel aufgrund der fehlenden Sorgfaltspflicht daher von einem anderen Team umsetzen lassen wird:

„Bei der Produktion einer Folge von ‚Schwiegertochter gesucht‘ sind Fehler im Bereich der redaktionellen Sorgfaltspflicht gemacht worden. Dazu stehen wir gemeinsam mit der Produktionsfirma Warner. Die Produktion der aktuellen Staffel wird daher von einem neuen Team realisiert. Gemeinsam mit dem Produzenten sorgen wir dafür, dass sich die Fehler nicht wiederholen.“


ROLLING STONE auf Facebook folgen


René Jamm, Geschäftsführer von Produktionsfirma Warner Bros. ITVP Deutschland GmbH findet hingegen lobende Worte für Jan Böhmermann und sein Team und schreibt, dass sich das Team der Sendung in den falschen Schwiegersohn „verliebt“ hätte und daher die redaktionelle Arbeit vernachlässigt hat. Aber auch Herr Jamm verspricht personelle Änderungen am Team:

„Respekt an Herr Böhmermann. Wir sind ihm komplett auf den Leim gegangen, denn er hat uns einen sympathischen Schwiegersohn präsentiert. Wir haben uns in ihn ‚verliebt‘ und in diesem Fall gleichzeitig unsere redaktionelle Aufsichtspflicht missachtet. Wir werden dafür die Verantwortung übernehmen und inhaltlich sowie personell umstrukturieren.“

Angesichts der Tatsache, dass Jan Böhmermann und sein Team die Figur des 21-jährigen „Robin“ basierend auf den für die Sendung „Schwiegertochter gesucht“ typischen Persönlichkeitsprofilen entworfen hat, klingen die Erklärungsversuche von RTL und Warner deutlich bemüht – und auch das „Verliebtsein“ darf weder eine Ausrede noch eine Rechtfertigung sein. Es darf sich die Frage stellen, ob das „Austauschen“ des Redaktionsteams nicht einfach aktionistisch ist.

Nachfolgend geht RTL auch noch auf weitere Anschuldigungen und Fakten zu „Schwiegertochter gesucht“ ein. Interessant und auffallend ist hier vor allem, dass der Kölner Privatsender die Sendung selbst als „Satire“ bezeichnet.



Bye, bye ProSieben! Stefan Raab mit neuer Sendung für RTL

2015 zog sich TV-Komiker Stefan Raab von seiner Rolle als Moderator bei ProSieben zurück, doch abseits der Bühne war er weiterhin involviert. Nun scheint er erneut hinter den Kulissen die Fäden zu ziehen, denn der 53-Jährige kehrt mit einem neuen Sendungsformat zurück– bei einem neuen Arbeitgeber! Raabs neue Sendung soll bei RTL ausgestrahlt werden. Die neue Casting-Show „Fame Maker” soll noch dieses Jahr produziert werden, ehe sie dann bei RTL über den Bildschirm flimmert. Neues Format, alte Rolle Die Late-Night-Show soll vorerst beim Streamingdienst TVNOW ausgestrahlt werden. Doch woher der plötzliche Sinneswandel? „Seit 20 Jahren meckere ich über das Programm…
Weiterlesen
Zur Startseite