Måneskin: Victoria de Angelis provoziert mit XXX-Tattoo


von

Es gibt keine neue Musik von Måneskin, der letzte Gig der Italiener fand Ende Juli statt. Zeit für Urlaub also. Den genießt Bassistin Victoria de Angelis offenbar in vollen Zügen – mit Stoppis in Ibiza, Rom und aktuell in Apulien.

Immer dabei ist eine Kamera, die festhält, dass sich die 22-Jährige eine wilde Zeit gönnt. Sie feiert mit Freundinnen, rekelt sich im Hotelbett und gibt die Wassernixe. In den meisten Fällen ist die Free-The-Nipple-Aktivistin dabei kaum bekleidet (was übrigens auch für zahlreiche Auftritte mit ihrer Band gilt).

Wohl kaum eine Musikerin feiert derzeit ihre Freiheit und Freizügigkeit so offensichtlich und öffentlich wie Victoria de Angelis! Neuste Bilder auf Instagram zeigen sie beim Entspannen im Südosten Italiens. Hier amüsierte sie Ihre Follower mit einer temporären Tätowierung, die auf dem unteren Teil ihres Bauches, nun ja, zum Stelldichein auffordert („Scopiamo“ steht dort geschrieben, heißt so viel wie: „Lass es uns treiben“).

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Victoria De Angelis/ Måneskin (@vicdeangelis)

Weitere Bilder zeigen sie auf einem Boot und beim nächtlichen Tanzen am Strand. Mit dabei sind ihre Måneskin-Kollegen Thomas Raggi (Gitarrist) und Ethan Torchio (Schlagzeuger) und allerhand Freundinnen.

Keine Frage, Victoria de Angelis hat ein grenzenloses Selbstbewusstsein. Der italienischen Ausgabe der „Vanity Fair“ sagte sie vor einiger Zeit: „Ich hatte immer starke Vorstellungen davon, wie ich sein wollte. Ich weigerte mich, Dinge zu tun, die typisch für Kinder sein sollen, und ich wurde von meinen Mitmenschen dafür verspottet, dass ich Skateboard fuhr, Fußball spielte und keine Röcke trug. Ich habe alles dafür getan, so zu sein, wie ich sein wollte.“