Search Toggle menu
Highlight: Hasen, Hits und Hühner-Erzeugnisse: 10 Pop-Ostereier

Video: Beatles veröffentlichen „Back In The U.S.S.R“-Clip

Die Vorfreude auf die Jubiläumsedition des „White Album“ der Beatles steigt. Nur wenige Tage vor der Veröffentlichung des Sets wird der Eröffnungstrack „Back In The U.S.S.R“ mit einem eigenen Video hervorgehoben.

Dabei halten sich die Macher an eine ähnliche Ästhetik wie schon beim neuen Clip zu „Glass Onion“: Originale Videos werden durch spielerische (Text-)Animationen ergänzt – nostalgisch und innovativ zugleich.

Neben Reisemitschnitten der Band zeigt das Video Bilder aus der Sowjetunion der 1960er Jahre, die jedoch keiner der Briten besucht hatte. Die Gruppe wurde vom sozialistischen Regime verachtet. Paul McCartney schrieb das Lied während des Indien-Aufenthalts der Band in Anlehnung auf Chuck Berrys „Back the U.S.A.“

Das „White Album“-Jubiläumsreissue ist ab dem morgigen Freitag (9. November) erhältlich. Neben remasterten Versionen aller 30 Original-Lieder enthält das Set 27 akustische Demo-Versionen sowie 50 Session-Mitschnitte. Eine ausführliche Geschichte zur Entstehung des Doppelalbums lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des ROLLING STONE.


Hier schauen: Paul McCartneys „60 Minutes“-Reportage: über Notenschwäche und seinen Antrieb

Das Format „60 Minutes“ ist eine feste Institution im amerikanischen Fernsehen, das Format hält mit 138 Preisen den Rekord für die meisten Emmy Awards der Fernsehgeschichte. Nach 51 Jahren hat die langjährige Sendung erstmals Paul McCartney eingeladen und zwei Tage lang mit dem ehemaligen Beatle anlässlich des 50. Jubiläums des „White Album“ verbracht. Im 15-minütigen Interview rekapituliert der 76-Jährige seine lange Karriere, zeigt sein Heimstudio in Südengland und packt einige Anekdoten aus. So etwa, dass er immer wieder Songs aus seinem epochalen Werk vergisst und sie wieder lernen muss – oder dass der Bassist vor der Veröffentlichung von „Revolver“ die…
Weiterlesen
Zur Startseite