Search Toggle menu
Der neue Film- und Serienpodcast von MUSIKEXPRESS und ROLLING STONE. Abonnieren Sie uns auf Spotify, iTunes und Deezer.
Highlight: Eine Zeitreise durch die Geschichte der Beatles: 50 Jahre das „Weiße Album“

ROLLING STONE im November 2018 – Titelthema: Die Beatles und das „White Album“

Die Inhalte der November-Ausgabe:

Features

Yogis, Yoko & die Beatles

1968 zogen sich die Beatles aus der Öffentlichkeit zurück, um zu meditieren – am Ende stand das „Weiße Album“, ein Meilenstein
Von Maik Brüggemeyer

Die Träume der Julia Holter

Sie sammelt Klänge und Wörter und träumt von Tsunamis: Ein Treffen mit der amerikanischen Songwriterin
Von Juliane Liebert

Müdes Land, neue Welt

Zwei Vorabdrucke unserer Autoren: Maik Brüggemeyer erzählt die Geschichte der Bundesrepublik anhand von Popsongs; Joachim Hentschel reist in die 90er-Jahre, die Urzeit des Internets, zurück
Von Maik Brüggemeyer und Joachim Hentschel

Kooperation

Ein Hausbesuch bei Marianne Faithfull

Sie war Popstar, Schauspielerin, Muse, Junkie. Nun veröffentlicht sie ihr Spätwerk. Wir trafen sie in Paris – unser großes Special
Von Robert Rotifer

Kretschmann & Klinsmann

Zwei Schwaben in San Francisco: Der Politiker Winfried Kretschmann und der Fußballer Jürgen Klinsmann diskutieren über Trump und Özil, neue Rechte und alte Werte
Von Peter Unfried

The Mix

Elvis Costello

Ein Grund weiterzu machen: Der Songwriter zieht nach seiner Krebs diagnose Zwischenbilanz
von Maik Brüggemeyer

Soap&Skin

Für ihr neues Album hat Anja Plaschg viel Zeit gebraucht – und ihre Wut hinter sich gelassen
von Markus Schneider

Q&A: Lena Dunham

Die „Girls“-Erfinderin über ihre neue Serie „Camping“, Privatsphäre und Freiräume
von Alan Sepinwall

History: Nirvana bei MTV Unplugged“

Rückblick in Bildern: Vor 25 Jahren zeigte sich die zarte Seite des Grunge
von Naomi Webster-Grundl

„Bohemian Rhapsody“

Endlich kommt das Biopic über Freddie Mercury ins Kino. Wie gut ist es?
von Rüdiger Sturm

PLUS

Parcels, Eliza Shaddad, Boygenius, Emma Ruth Rundle, Greta Van Fleet, Tamino und mehr

Reviews

Musik

Neues von Laura Gibson
und 102 weitere Rezensionen

RS-Guide

Ryan Adams

Birgit Fuß und Arne Willander über die Alben des großen Songwriters

Film & Literatur

„Das Leben der Anderen“
und 18 weitere Rezensionen

CD Rare Trax

„The White Album“ covered

1. The Feelies

„Everybody’s Got Something To Hide (Except Me And My Monkey)“

Diese irre zerschepperte, furios überdrehte Version des weniger bekannten „White Album“-Stücks findet sich auf dem famosen Debüt der Band aus Haledon/New Jersey. Post-Punk trifft auf Jangle-Pop.

2. Melvin Raclette

„The Continuing Story Of Bungalow Bill“

Exklusiv für den ROLLING STONE spielte Die-Nerven-Schlagzeuger Kevin Kuhn unter seinem Moniker Melvin Raclette dieses fabelhafte Cover ein, das zwischen Dream-Pop und Psychedelic Folk oszilliert.

3. Stephan Sulke

„Rocky Raccoon“

Ebenfalls exklusiv für den ROLLING STONE aufgenommen: Der deutsche Chansonnier verwandelt „Rocky Raccoon“ in einen charmant-ironischen Sonntagnachmittags-Schwof.

4. The Unthanks

„Sexy Sadie“

Die britischen Schwestern Rachel und Becky Unthank haben mit ihrer Band schon Werke von Robert Wyatt und Antony Hegarty auf überraschende Weise interpretiert. Ihr „Sexy Sadie“ ist ein Folk-Gemälde von atemberaubender Schönheit.

5. Vashti Bunyan & Max Richter

„Martha My Dear“

Eine der ungewöhnlichsten Kooperationen der vergangenen Jahre: Die englische Folk-Elfe und der deutsche Avantgarde-Komponist schmücken den Beatles-Song als orchestrales Boudoir.

6. Joan As Police Woman feat. Violet

„I Will“

Ein gutes Beispiel dafür, wie man ein Original verfremden kann, ohne es seiner Seele zu berauben: Joan Wasser legt „I Will“ als repetitive Piano-Elegie an, fügt perkussive Score-Elemente hinzu und endet in einem sonisch aufgeladenen Chor.

7. Gemma Ray

„Long, Long, Long“

Die somnambule Ballade, die auf „The Beatles“ von John Lennon gesungen wird, klingt bei der britischen Sängerin und Songschreiberin wie Country noir mit einem Schuss Fifties-Rockabilly-Nostalgie.

ROLLING-STONE-App

Für die digitale Ausgabe wurden sämtliche Print-Inhalte für das Lesen auf mobilen Endgeräten optimiert. Die ROLLING STONE App bietet zudem in jeder Ausgabe zusätzliche Inhalte wie Audio-Interviews, Trailer und Hörproben zu den aktuellen Neuerscheinungen.

Einen Tag bevor die Print-Ausgabe am Kiosk liegt ist sie bereits in Apples Appstore und Googles Playstore erhältlich. Der digitale ROLLING STONE erscheint immer zwei Tage vor dem Print-Heft und kostet 4,99€ im Einzelverkauf und nur 2,99€ pro Ausgabe im Jahresabo.

Gleich downloaden, testen und sparen:

iOS-Version: http://bit.ly/rsitunes
Android-Version: http://bit.ly/rsandroid


So arbeiteten die Beatles am „Weeping Sound“ für das White Album

Der Text zu Harrisons erstem großen Beatles-Song entstand aus einem Zufall. Harrison hatte den Großteil der Musik schon auf dem Indien-Trip von Februar bis April 1968 geschrieben, machte sich aber erst nach seiner Rückkehr auf die Suche nach den passenden Worten. Inspiriert von den Theorien des "I Ging" zog er im Haus seiner Eltern ein Buch aus dem Regal, schlug eine Seite auf und schrieb einen Text zu den ersten Worten, die ihm ins Auge fielen. Es war "gently weeps" - und stammte vermutlich aus dem Gedicht "Rain on the Roof" von Coates Kinney, in dem sich die Zeile befindet:…
Weiterlesen
Zur Startseite