Search Toggle menu
Der neue Film- und Serienpodcast von MUSIKEXPRESS und ROLLING STONE. Abonnieren Sie uns auf Spotify, iTunes und Deezer.
Highlight: Eine Zeitreise durch die Geschichte der Beatles: 50 Jahre das „Weiße Album“

Video: Studiosession von John Lennons „How Do You Sleep?“ mit George Harrison

„How Do You Sleep?“ ist sicherlich eines der stärksten Lieder aus John Lennons zweitem Studioalbum „Imagine“. Mit dem Song rechnet der Künstler musikalisch mit seinem Jugendfreund und ehemaligen Songwriting-Partner Paul McCartney ab. Die Zeile „The only thing you done was yesterday“ steht exemplarisch für das Zerwürfnis der Musiker, das auch zur Auflösung der Beatles geführt hatte; Lennon behauptete, außer „Yesterday“ sei dem Kollegen nicht viel eingefallen.

Gemeinsam mit der Plastic Ono Band samt dem ehemaligen Beatle-Kollegen George Harrison an der Gitarre spielte der Musiker das Lied im Jahr 1971 in den hauseigenen Ascot Studios ein. 47 Jahre später veröffentlichten die Verwalter von Lennons Nachlass einen visuellen Mitschnitt der Rohaufnahmen, die in im Hause Lennon-Ono entstanden sind.

Mehr Funk, keine Streicher

Bei der Studiosession sind die Vocals noch unbearbeitet, die Gitarren haben einen subtilen Funk-Sound, die Streicher fehlen noch. Im Vergleich zur sterileren, am Rock orientierten Endversion wirken die an Paul McCartney gerichteten Lyrics noch stärker.

Kooperation

Die Rohfassung ist Teil des „Imagine“-Reissue-Boxsets, das am 5. Oktober erscheint.


Album für Album analysiert: So viel trug jedes Beatles-Mitglied als Songschreiber bei

Beatles-Fans sind sich seit jeher uneinig, welchem der Musiker die meisten Lorbeeren für ihre Songs zugesprochen werden sollten: Ist es John Lennon oder Paul McCartney? Oder sind doch beide gleich zu bewerten? Manche plädieren für George Harrison, allein bei einem Beatle ist man sich einig: Ringo Starr war kaum am Schreibprozess beteiligt. Autor William J. Dowlding wollte mit seinem Buch „Beatlesongs“ mit den Spekulationen aufräumen. Song für Song, Album für Album analysierte er, welche Songpassagen von welchem Beatle geschrieben wurden und bei welchen Songs sich die Mitglieder ausgeholfen haben. Beatles in Zahlen „Lennon und McCartney haben sich oft bei den Texten geholfen, was nur rauskam,…
Weiterlesen
Zur Startseite