Von diesen Künstlern wollen wir 2013 mehr hören!

Auf den Webseiten von Musikexpress, Rolling Stone und Metal Hammer schauen wir während unserer Aktion „Farewell 2012“ täglich auf das Musikjahr 2012 zurück. Sie können dabei jeden Tag Preise gewinnen. Hauptpreis: Hurricane-Festival-Tickets, eine „Star Wars“-Saga-Box und ein Avinity Cinch-Stereo-Kabel. Alle Infos und die jeweilige Gewinnfrage finden Sie hier.

Leslie Clio:

Sie hat eine Stimme, die ein wenig an Amy Winehouse und noch ein bisschen mehr an Joss Stone erinnert. Obwohl ihr Name anderes vermuten lässt, kommt Leslie Clio aus Hamburg, wohnt aber mittlerweile in Berlin. Nikolai Potthoff, der sonst für Thees Uhlmann Gitarre spielt, hat ihr Debüt „Gladys“ produziert: Elf Songs kann man auf „Gladys“ hören – und die, sagt Leslie, klingen nach modernem Soul-Pop mit einem „touch of retro“; man könnte es auch Retro-Soul mit einem „touch of modern pop“ nennen.  Die Onliner haben die Dame natürlich schon eine ganze Weile im Visier – und mit ihr eine Rolling StoneSession gefilmt:

Kyla La Grange:

Und noch eine Dame, die wir seit einer Weile auf dem Schirm haben: Kyla La Grange war die erste Künstlerin, die wir – bereits 2011 – inunserer Rubrik „Artist To Watch“ vorstellen. Im Januar erscheint nun ihr Debüt „Ashes“ bei uns regulär. Da sie uns damals mit dem Song „Vampire Smile“ um den Finger wickelte, spielte sie uns genau diesen in einer Rolling Stone Session ein.

Angel Haze

Eine Kandidatin, die in zahlreichen Hot-Shit-Listen zufinden ist (zum Beispiel bei der BBC-Liste Sound Of 2013): Raykeea Wilson alias Angel Haze hat sich den Universal-Deal bereits eingerappt und Azelia Banks als berühmten Fan an der Seite. Sollte also klappen, mit der Rap-Karriere. Kannaber auch was am Mikro, wie man hier hören kann:

Palma Violets

Londoner Jungspunde mit Gitarre gehen auch 2013 wieder gut: Diese hier gehören zu den interessanteren Vertretern. Wenn sie live spielensieht man schwitzige Haare fliegen, und immer wieder Zähne, Zähne, Zähne – wenn sie ihre Texte, die mal die Bibel, mal die eigenen Tagebücher und mal die Stone Roses zitieren, in die Mikros giften. Dieser Auftritt bei Jools Holland zeigt das sehr gut:



Die 10 skurillsten Legenden um Led Zeppelin

Weiterlesen
Zur Startseite