Highlight: 13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

Wieder stolz wie (beim) Oscar: Brian May freut sich über „We Will Rock You“-Rekord

Queen-Gitarrist Brian May kann sich noch immer sehr über die zahlreichen Erfolge seiner Band freuen und lässt Instagram gern daran teilhaben, wenn es etwas zu feiern gibt. So auch am Wochenende, als dem Musiker gleich zwei offizielle Auszeichnungen überreicht wurden. Denn: Sowohl die Songs „We Will Rock You“ als auch „Fat Bottomed Girls“ haben einen neuen Rekord aufgestellt.

Im Foto hält Brian May zwei gerahmte Zertifikate in die Kamera – diese wurden von der Broadcast Music Incorporated (kurz BMI) ausgestellt. Es handelt sich dabei um eine Gesellschaft zur Wahrnehmung der Urheberrechte von Komponisten und Textern. Ähnlich wie die deutsche GEMA erfasst die BMI also, wie oft ein Song gespielt wurde, damit Künstler dafür angemessen entlohnt werden können. Die Schriftstücke zeigen: „We Will Rock You“ hat national sechs Millionen Air-Plays erreicht, „Fat Bottomed Girls“ ebenso beachtliche drei Millionen.

Zu dem besonderen Moment schrieb Brian May folgende Zeilen: „Und noch ein Moment der Dankbarkeit – sechs Millionen mal gespielt? Meine Güte! Und das, obwohl es ein Song war, der in Großbritannien nie auf die A-Seite kommen sollte. WE WILL ROCK YOU! Immer noch! Ein großes Dankeschön an alle, die das möglich gemacht haben – ihr wisst, wer ihr seid!”


Brian May im Krankenhaus: Was ist passiert?

Am 03. Dezember meldete sich Brian May mit einem Krankenhaus-Bild auf Facebook zurück. Dort richtete er sich an seine Fans – und gab direkt Entwarnung. Es handelte sich nicht um einen schlimmen Notfall, sondern um einen Routine-Eingriff. „Danke an alle für die lieben Worte. Mir geht es gut heute morgen – ich bin zwar noch etwas benommen aber mittlerweile wieder zuhause und bereit für einen entspannten Tag“, so May in seiner Nachricht. Die gesamte US-Tour lang plagten ihn Schmerzen in der Achillessehne. Zwar habe ihn das Adrenalin die Schmerzen teilweise vergessen lassen, es gab aber auch Abende, an denen May…
Weiterlesen
Zur Startseite