Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

And the Oscar goes to … „Toni Erdmann“ (?)

Kommentieren
0
E-Mail

And the Oscar goes to … „Toni Erdmann“ (?)

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„Toni Erdmann“ wurde von einer unabhängigen Jury der Auslandsvertretung des Deutschen Films in München als Vorschlag für eine mögliche Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ ausgewählt. Die anspruchsvolle Dramedy von Regisseurin Maren Ade sorgte bei den Filmfestspielen in Cannes im Mai für Furore, erhielt dort viel Kritikerlob. Mit einem Preis in den wichtigen Kategorien wollte es allerdings nicht klappen.

Das könnte sich nun bei der Verleihung der Academy Awards ändern. Zunächst muss der deutsche Beitrag aber noch von den Mitgliedern der Oscar-Akademie für die Shortlist ausgewählt werden. Die wird am 24. Januar bekannt gegeben.

Starke Konkurrenz

„Toni Erdmann“ setzte sich in Deutschland bei der Auswahl gegen sieben weitere Filme durch, darunter die Hitler-Comedy „Er ist wieder da“, „Das Tagebuch der Anne Frank“ und das mit zahlreichen Lolas ausgezeichnete Polit-Drama „Der Staat gegen Fritz Bauer“.

Traditionell entscheidet sich die Jury in Los Angeles eher für politische Stoffe oder Dramen und seltener für Komödien. Deshalb ist „Toni Erdmann“ nicht unbedingt die einfachste Wahl. Doch die überwältigend positive Kritik, die der Film nicht zuletzt auch im Ausland erfuhr, dürfte den Ausschlag gegeben haben. Den letzten Goldjungen für den besten nicht-englischsprachigen Film holte zuletzt „Das Leben der Anderen“ von Florian Henckel von Donnersmarck im Jahr 2007 nach Deutschland.

Die Verleihung der Oscars findet am 26. Februar 2017 in Hollywood statt.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben