Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Aretha Franklins Beerdigung: Stevie Wonder wird singen

Die Beerdigung von Aretha Franklin wird am 31. August in Detroit, Michigan stattfinden, so die Associated Press.

Im Fokus der Zeremonie soll der Gospel stehen, zu dem Franklin immer eine starke Verbindung pflegte. Viele Weggefährten, Künstlerinnen und Künstler werden der „Queen Of Soul“ die Ehre erweisen, darunter Chaka Khan, Yolanda Adams, Faith Hill, Jennifer Hudson und Stevie Wonder. Darüber hinaus werden Vanessa Bell Armstrong, The Clark Sisters und Marvin Sapp erwartet, ebenso wie der Aretha Franklin Celebration Choir.

Zum Tod der „Queen of Soul“

Am 16. August 2018 verstarb Aretha Franklin an Krebs. Den Nachruf auf die Soul-Sängerin des Rolling-Stone-Chefredakteurs Sebastian Zabel finden Sie hier.

Kooperation

Kaum eine andere Sängerin hat die Pop-, Soul und R&B-Welt in einem solchen Maße beeinflusst. Die Trauer um Aretha Franklin umfasste eine weltweite Fangemeinde. In den sozialen Netzwerken bekundeten viele Anhänger ihr Beileid und auch die Familie Franklins gewährte private Einblicke.

Aretha Franklin und Stevie Wonder

Zwischen Aretha Franklin und Stevie Wonder existierte eine enge Freundschaft, sie traten mehrfach gemeinsam auf:

Stevie Wonder berichtete in der amerikanischen Morgensendung CBS This Morning von seiner letzten Begegnung mit seiner Freundin Aretha Franklin:

 


Stevie Wonder hält noch zu Michael Jackson

Stevie Wonder hofft, dass Michael Jacksons Musik die Menschen weiterhin inspiriere. Die Soul-Ikone wurde, wie sonst auch so viele andere Promis, von „TMZ“-Reportern wieder mal an einem Flughafen abgefangen, und sollte sich unvorbereitet zu dem Skandal um die Doku „Leaving Neverland“ äußern, in der Jackson sexueller Missbrauch vorgeworfen wird. Wonder sagte: „Ich hoffe, wir können sein Vermächtnis, die Inspiration, für viele Kids und junge Menschen in die Zukunft weitertragen.“ Der Musiker findet, dass Jackson weiter gehört werden solle – gerade auch, weil er nicht mehr unter uns weilt. „Er ist gestorben, er ist tot.“ Stevie Wonder und Michael Jackson nahmen…
Weiterlesen
Zur Startseite