Highlight: Die 50 besten Songs von Bruce Springsteen

Autobiografie oder Kinderbuch? Bruce Springsteen plaudert über „Born to Run“ – Video

Bruce Springsteen hat auf seiner Webseite ein Video gepostet, das Einblicke in die Arbeit an seiner im September erscheinenden Autobiografie „Born To Run“ zeigt. Der Musiker erzählt, dass die Idee zum Buch entstanden ist, nachdem er nach dem „Super Bowl“-Auftritt 2009 „einen kleinen Aufsatz für eine Website veröffentlichte“. Dieser Text soll in dem Sänger eine Leidenschaft fürs Schreiben erweckt haben.

„Ich hatte keine Ahnung, ob es ein Buch werden würde, oder etwas anderes, oder was für Kinder,“ erklärt der 66-Jährige weiter. „Also bin ich einfach zu dem gegangen, was für mich der Anfang schien und fing an zu schreiben.“ So arbeitet Springsteen in unregelmäßigen Abständen am Werk, da es für ihn keinen Grund zur Eile gab.

Nun erscheint das Buch nach sieben Jahren Arbeit am 27. September. Das Vorwort steht bereits online.

Zum Schreibprozess äußerte sich der „Boss“ sehr ausführlich: Er sei das Buch so angegangen wie ein Lied, wo „du zunächst deine ersten Gedanken aufschreibst, das ist dann dein Entwurf, dann guckst du ob es etwas ist, mit dem man arbeiten kann. Dann zerlege ich jeden Vers und schreibe ihn neu.“

Das schwerste Element der Autobiografie war der dritte Teil gewesen, wo es um die Leute gehen würde, die heute Teil seines Lebens seien. „Das war der herausforderndste Part. Bei Erlebnissen aus der Vergangenheit dagegen hatte ich das Gefühl, dass ich sehr viel Freiheit habe.“

Zusätzlich zu den Memoiren veröffentlicht der Sänger am 23. September ein Album zum Buch: „Born to Run: Chapter and Verse“ beinhaltet neuste Live-Tracks des Rockers mit der „E Street Band“ mit fünf unveröffentlichten Tracks.


Schon
Tickets?

Diese 10 Musiker haben seit Jahren nichts Neues veröffentlicht

Früher galt das Gesetz: Erst erscheint ein neues Album, dann folgt eine Tournee, dann wird das nächste Album aufgenommen. Und immer so weiter. Die Abstände zwischen den Platten wurden dann immer länger, die Tourneen auch. Seit einigen Jahren braucht es keine neuen Alben, wenn es doch alte gibt: Konzerte und ganze Tourneen werden einzelnen Platten gewidmet – Brian Wilson, U2, Bruce Springsteen, The ­Cure, Pixies – oder einfach einer ganzen Karriere. Weltrekordhalter ist Billy Joel, dessen letztes Album 1993 erschien und der seither eine Sinfonie und einen einzigen neuen Song herausbrachte. Stattdessen: Wiederveröffentlichungen. Unsere Grafik zeigt, seit wann zehn der…
Weiterlesen
Zur Startseite