Beyoncé und Jay-Z: Zwillinge mussten vor Berlin-Show ins Krankenhaus


von

Die Ankunft in Berlin verlief für Beyoncé, Jay-Z und ihre gemeinsamen Kinder alles andere als entspannt: Kurz nach der Landung auf dem Flughafen Schönefeld musste das Paar laut „Bild“ aus Sorge um ihre einjährigen Zwillinge Rumi und Sir ins Krankenhaus.

Gegen Mittag sei die insgesamt fünfköpfige Familie mit drei Nannys in einem Privatjet in Berlin gelandet und umgehend mit einem bereitgestellten Wagen nach Wedding ins Virchow-Klinikum gefahren. Statt wie erlaubt 80 km/h sei der Fahrer circa 150 Stundenkilometer über die Stadtautobahn gerast. Das Ziel sei die Kinderneurologie der Klinik gewesen. Eine Nanny habe dort Babysachen aus dem Kofferraum des Wagens geholt.

Die Gründe für den dringlichen Krankenhausbesuch sind unbekannt, allerdings wurde das Paar kurze Zeit später dabei beobachtet, wie sie die Klinik mit einem ihrer kleinen Kinder im Arm verlassen konnten – dabei hätten sie sichtlich entspannter gewirkt als noch beim Aussteigen aus dem Flieger. Das Konzert im Olympiastadion konnte – zum Glück für die Fans – anschließend wie geplant stattfinden.


zum Beitrag auf Instagram



AC/DC: „Power Up“-Tram fährt durch Berlin

Die Busse und Trams der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe) schmücken normalerweise einige der lustigsten Eigenwerbungen überhaupt („Weine nicht, wenn der Regen fällt, Tram Tram, Tram Tram“), aber aktuell gibt es einige Berliner Straßenbahnen, auf denen keine Sprüche zu sehen sind – sondern Werbung für das neue AC/DC-Album. Im Grunde passt der Plattentitel „Power Up“ ja ganz gut, weil er ein wenig an „Power from above erinnert“, was einen an die Oberleitungen denken lässt. Vorteil außerdem in Corona-Zeiten: Wenn öffentliche Verkehrsmittel zu meiden sind, kann man von außen die fahrende AC/DC-Werbebande doch eh besser sehen. AC/DC auf Instagram:   Sieh dir diesen…
Weiterlesen
Zur Startseite