Bob Saget: Er dachte, seine Verletzung am Kopf wäre harmlos


von

Bob Saget war geschafft, aber glücklich, als er in der späten Samstagnacht des 8. Januar aus der Ponte Vedra Concert Hall in sein Hotel in Jacksonville/Florida zurückkehrte. Am nächsten Tag wurde der US-Comedian leblos in seinem Zimmer aufgefunden. Auch wenn ein Verbrechen bald ausgeschlossen werden konnte, blieben offene Fragen. Nun gab seine Familie die Todesursache bekannt.

In einem im Branchenmagazin „Hollywood Reporter“ veröffentlichten Statement wandte man sich direkt an die Fans: „Die Behörden haben festgestellt, dass Bob an einem Schädeltrauma gestorben ist. Sie kamen zum Schluss, dass er sich versehentlich den Hinterkopf angeschlagen und nichts weiter nichts dabei gedacht hat. Dann ist er eingeschlafen. Es waren keine Drogen oder Alkohol im Spiel.“

Ausgerechnet im Moment des großen Live-Comebacks wurde Saget durch eine als harmlos erachtete Kopfverletzung aus dem Leben gerissen. Der als Danny Tanner aus der Serie „Full House“ bekannt gewordene Komiker und Schauspieler feierte zuletzt große Erfolge mit landesweiten Auftritten als Stand-Up-Comedian. In seinem letzten Tweet, den er noch in den frühen Morgenstunden des Sonntags absetzte, bedankte er sich beim wunderbaren Publikum. „Ich habe gar nicht gemerkt, dass ich heute Abend ein zweistündiges Set gespielt habe“, schrieb er. „Ich bin sehr glücklich, dass mir dieser Scheiß wieder soviel Spaß macht.“

Bob Saget war seit 2018 mit der Produzentin Kelly Rizzo verheiratet und hatte drei erwachsene Töchter aus erster Ehe. Er wurde 65 Jahre alt.