Spezial-Abo

Bruce Springsteen: Trailer zur neuen Doku „Letter To You“


von

Anfang des Monats kündigte Bruce Springsteen bereits an, dass die Veröffentlichung seines neuen Albums „Letter to You“ von einer gleichnamigen Dokumentation begleitet wird.

Ein erster 33-sekündiger Teaser zeigte bereits Ausschnitte, in denen der Sänger mit seiner Band probte. Nun veröffentlichte Springsteen auch den offiziellen Trailer zum Film, der ab dem 23. Oktober bei Apple TV+ erscheint.

Hommage an „die großartigste Crew“

Der Film spannt sich hauptsächlich über fünf Tage am Ende des letzten Jahres. Es sind die Tage, die Springsteen mit der E Street Band in seinem Studio in New Jersey verbrachte, um sein neues Album aufzunehmen. Daher dreht sich die Dokumentation nicht nur um den Sänger selbst. Sie dient auch als Hommage an die E Street Band, die eine bedeutende Rolle im Leben des Künstlers spielt.

Das spiegelt sich auch im Trailer wider. Zu Beginn steht Springsteen inmitten einer Runde von Menschen, die er als „die großartigste Crew“ seines Lebens bezeichnet. „Ich bin in einem 45-jährigen Gespräch mit den Männern und Frauen, von denen ich umgeben bin“, sagte Springsteen anschließend im Clip. „Die Jahre des gemeinsamen Spielens haben eine Effizienz im Studio geschaffen. Ideen tummeln sich im Raum, oft herrscht Verwirrung. Und dann, plötzlich, ist da Dynamit.“

„Letter To You“ ist Teil einer autobiographischen Reihe

Die in Schwarz-Weiß gehaltene Dokumentation wirft einen Blick hinter die Kulissen und fängt den Entstehungsprozess der neuen Platte ein. Dabei taucht sie in Springsteens kreativen Prozess ein, begleitet ihn bei Studioaufnahmen, zeigt Live-Aufführungen und darüber hinaus nie zuvor gesehenes Archivmaterial.

Der Film ist das nächste Projekt in Springsteens autobiografischer Reihe, die mit der Autobiographie „Born To Run“ begann und mit den Filmen „Springsteen on Broadway“ und „Western Stars“ fortgesetzt wurde. Der Musiker war selbst maßgeblich an der Produktion der kommenden „Letter To You“-Dokumentation beteiligt. Er entwarf das Drehbuch und fungierte als ausführender Produzent, wobei er von seinem langjährigen Mitarbeiter und „Springsteen On Broadway“-Regisseur Thom Zimny unterstützt wurde.


„Die sieben Leben des Elvis Presley“: Arte zeigt Dokumentation über den „King“

Auch über 40 Jahre nach seinem Tod wird Elvis Presley, der die Musikgeschichte wie kaum ein anderer prägte, wie ein Heiliger verehrt. Am kommenden Freitag, dem 11. September, zeigt der Kultur-Sender „Arte“ eine Dokumentation, die sich dem Phänomen Elvis, dem „King of Rock & Roll“, widmet. Eine Ikone und ihr Mythos „Elvis war der King. Daran gibt es keinen Zweifel. Leute wie ich, Mick Jagger und alle anderen sind nur in seine Fußstapfen getreten“, sagte Rod Stewart einmal. Wenn es darum geht, was Elvis war, ist die Antwort stets schnell parat: „Er war eine Ikone!“ Weniger eindeutig lässt sich hingegen…
Weiterlesen
Zur Startseite