Biopic über Chris Cornell: Hauptdarsteller steht fest

Das Leben von Chris Cornell wird verfilmt. Fürs erste ist dabei die wichtigste Frage beantwortet – nämlich wer den Soundgarden– und Audioslave-Frontmann spielen wird.

Laut IMDb wurde Schauspieler Lauchlin MacDonald für die Rolle gecastet. Serien-Fans könnten ihn vielleicht aus der Amazon-Reihe „The Man In The High Castle“ kennen. Auch in der Neufassung von „Twilight Zone“ ist er zu sehen. Bislang war MacDonald vor allem in Nebenrollen zu sehen. In den nächsten Jahren wird er aber gleich bei mehreren Musikfilmen mitwirken, darunter Filme über Aerosmith, Motley Crue und die Rolling Stones.

„Badmotorfinger“ von Soundgarden jetzt auf Amazon bestellen

Das Cornell-Biopic mit dem Arbeitstitel „Like A Stone“ wird von Brad Pitt gemeinsam mit Vicky Cornell und Peter Berg produziert. Pitt war nach dem Tod von Cornell nach eigenen Angaben „am Boden zerstört“, besuchte die Beerdigung und trat auch bei seiner Tribute-Show 2017 auf.

Hat Lauchlin MacDonald Ähnlichkeiten mit Chris Cornell?

Zur Handlung ist bislang noch nichts bekannt. Während Archivmaterial verwendet werden soll, um Cornells Leben umfassend zu dokumentieren, werden andere Teile des Films laut Produktionsfirma dramatisiert. Drena De Niro, die Adoptivtochter von Robert De Niro, wird die Rolle von Cornells Frau Vicky spielen.

Fans von Chris Cornell fragen sich natürlich, ob es zwischen Schauspieler und Musiker auch genügend Ähnlichkeiten gibt. Ein Instagram-Bild, das einer der Drehbuchschreiber postete, beantwortet die Frage deutlich.


Schon
Tickets?

Tarantinos „Once Upon A Time In Hollywood“ kommt als längerer Fassung ins Kino

Quentin Tarantinos jüngster Film „Once Upon a Time in Hollywood“ wird mit vier neuen Szenen aus bisher unveröffentlichtem Filmmaterial von insgesamt 10 Minuten erneut ins Kino kommen. Die aktualisierte Fassung, die nun fast drei Stunden lang ist, wird ab Freitag (25. Oktober) in mehr als 1.000 nordamerikanischen Lichtspielhäusern zu sehen sein. Adrian Smith, Sonys Präsident für den nationalen Vertrieb erklärte: „Das Publikum den Film sehr gemocht und sich für ihn eingesetzt.“ Weiter sagte er: „Und wir freuen uns darauf, ihnen eine weitere Gelegenheit zu bieten, den Film so zu sehen, wie er sein sollte – im Kino auf der Großleinwand…
Weiterlesen
Zur Startseite