Christian Bale: Man bekommt Rollen nur, wenn Leonardo DiCaprio sie ablehnt!


von

Schauspieler Christian Bale sprach in einem Interview für die „GQ“ über Hollywood-Star Leonardo DiCaprio. Seiner Meinung nach sei DiCaprio eine Nummer zu groß: „All diese Leute, mit denen ich schon mehrfach zusammengearbeitet habe, haben ihm jede dieser Rollen zuerst angeboten“, so der Schauspieler.

„Er kann sich alles aussuchen, was er macht“

Bale erinnerte sich in dem Gespräch daran, dass er mehrere Rollen an DiCaprio verloren hat und dankte ihm sogar dafür. Er sagte: „Sehen Sie, bis heute ist jede Rolle, die jemand bekommt, nur deshalb so gut, weil er sie vorher abgelehnt hat. Es spielt keine Rolle, was dir jemand erzählt. Es spielt keine Rolle, wie gut du mit den Regisseuren befreundet bist. All diese Leute, mit denen ich mehrfach zusammengearbeitet habe, haben ihm jede dieser Rollen zuerst angeboten. Stimmt’s? Einer dieser Leute hat mir das tatsächlich gesagt. Also, danke, Leo, denn er kann sich buchstäblich alles aussuchen, was er macht. Und gut für ihn, er ist phänomenal“.

Als Beispiel nannte er die Rolle in „Titanic“, die er wegen DiCaprio nicht bekam. Trotz alldem betonte er, dass er es ihm in keiner Weise übel nehme: „Wissen Sie, wie dankbar ich bin, dass ich überhaupt etwas bekomme? Ich meine, ich kann nicht tun, was er tut. Ich würde auch nicht die Aufmerksamkeit wollen, die er hat. Und er macht es großartig. Aber ich würde vermuten, dass fast jeder in Hollywood, der ähnlich alt ist wie er, seine Karriere ihm verdankt, wenn er ein Projekt durchbringt“, so Bale weiter.

Bale will Batman nur unter einer Bedingung noch einmal spielen

Christian Bale erhielt 2011 einen Oscar und den Golden Globe als bester Nebendarsteller in „The Fighter“. Dieses Jahr spielte er in den Filmen „Thor: Love and Thunder“, „Amsterdam“ und „Der denkwürdige Fall des Mr Poe“ mit. Bekannt wurde er allerdings durch seine Rolle als „Batman“: Er spielte die Figur in den drei Filmen „Batman Begins“ (2005), „The Dark Knight“ (2008) und „The Dark Knight Rises“ (2012). Letzterer scheint vorerst sein letzter Batman-Film zu sein, denn er würde die Rolle als Batman erst wieder aufnehmen, wenn Christopher Nolan wieder die Regie führt.