Coldplay verneigen sich live mit Peter Buck vor Tom Petty – spielen „Free Fallin’“

Coldplay verneigen sich live mit Peter Buck vor Tom Petty – spielen „Free Fallin’“

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Nach dem Tod von Tom Petty trauert die Musikwelt um einen ihrer größten Protagonisten.

Während eines Konzerts im Moda Center in Portland erinnerten Coldplay an den Sänger und spielten nach einer Schweigeminute am Montagabend (02. Oktober) noch bevor sie mit dem eigenen Set anfingen eine berührende Version von „Free Fallin’“.

Coldplay und Peter Buck erinnern an Tom Petty

Für die knapp 20.000 Zuschauer eine echte Überraschung, denn sonst legt die Band während ihrer Tour eigentlich sofort mit viel Brimborium und bunten Lichtern los.
Doch die Gedenkminute war nicht die einzige Überraschung. Zu den Briten gesellte sich noch Ex-R.E.M.-Gitarrist Peter Buck auf die Bühne.

Gemeinsam zelebrierten sie den vielleicht größten Hit von Tom Petty & The Heartbreakers.

Zum Tod von Tom Petty: Essay von „Ehren-Heartbreaker“ Stevie Nicks

Sorge um Billy Idol! Konzert in Regensburg wegen Krankheit abgesagt

Das Konzert von Billy Idol in der Regensburger Donau-Arena am Dienstag (26. Juni) ist kurzfristig gestrichen worden. Der Veranstalter teilte mit, dass der Sänger aufgrund einer einer Nebenhöhlenentzündung und einem grippalen Infekt nicht spielen könne. Die Erkrankung würde einen Auftritt am Abend unmöglich machen. Billy Idol bittet um Entschuldigung für Konzert-Absage Billy Idol habe sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht, heißt es in einer Presseerklärung des Managements. „Er entschuldigt sich bei allen Fans, die das Konzert sehen wollten und bedankt sich gleichzeitig für ihr Verständnis und ihre Unterstützung“, so der Veranstalter. Im Vorverkauf erworbene Eintrittskarten können bei allen gängigen Vorverkaufsstellen…
Weiterlesen
Zur Startseite