Corona! „Rock And Roll Hall Of Fame“-Zeremonie mit Depeche Mode wird auf Eis gelegt


Die diesjährige Einführungszeremonie der „Rock And Roll Hall Of Fame in Cleveland wurde aufgrund der sich rasch ausbreitenden COVID-19-Pandemie verschoben. Das gaben die Veranstalter am Donnerstag (12. März) bekannt.

„Die Gesundheit und Sicherheit unserer Fans und Besucher hat für uns höchste Priorität“, heißt es in einem Statement. „Angesichts der jüngsten Nachrichten über das Coronavirus und des Drängens des Gouverneurs von Ohio, Mike DeWine, bezüglich großer öffentlicher Versammlungen haben wir beschlossen, die Feierlichkeiten zur Einweihung der ‚Rock And Roll Hall Of Fame‘ im Jahr 2020 und der Einführungswoche auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr zu verschieben.“

In diesem Jahr sollen Depeche Mode, Nine Inch Nails, die Doobie Brothers, T-Rex, Notorious B.I.G. und Whitney Houston geehrt werden.

Behörden hatten den radikalen Schritt vorgeschrieben

„Wir sind sehr traurig, die Verschiebung der diesjährigen Einführungszeremonie der ‚Rock And Roll Hall Of Fame‘ bekannt zu geben“, sagte der Präsident der „Rock And Roll Hall Of Fame“, Joel Peresman, der US-Ausgabe des ROLLING STONE. „Unsere erste Sorge gilt der Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und Künstler, und wir halten uns an die Anweisungen der lokalen und staatlichen Behörden und an den gesunden Menschenverstand. Wir freuen uns darauf, die Zeremonie zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden zu lassen und werden diese Ankündigung so bald wie möglich machen.“

Bislang gab es in der Region vier bestätigte Fälle des neuartigen Coronavirus. Inzwischen ist der Notstand ausgerufen, alle größeren Veranstaltungen wurden gestrichen. Die globale Ausbreitung des Erregers hat speziell für die Musikindustrie noch kaum absehbare wirtschaftliche Auswirkungen.


Depeche Mode: Arbeit an Studio-Album für 2021 läuft

Kehren Depeche Mode schon bald mit einem neuen Album zurück? Wie aus Insiderkreisen zu hören sei, arbeitet die Band bereits an Material für einen neuen Studio-Longplayer. Das berichtet die slowakische Fanseite „Depechemode.sk“ – und beruft sich dabei auf den Radio-DJ und Bandkenner Richard Blade sowie auf den Produzenten und Songwriter Peter Gordeno, der ein enger Freund der Gruppe ist – er ist ihr Live-Keyboarder. Eine Platte 2021 wäre also nicht unwahrscheinlich. Gore komponiert, Gahan schreibt Die Arbeiten am Nachfolger zu „Spirit“ soll derzeit in zwei Teams stattfinden: Martin Gore komponiert alleine in seinem Homestudio im kalifornischen Santa Barbara. Sänger Dave…
Weiterlesen
Zur Startseite