Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Crowded House: Neues Album „Dreamers are waiting“ und Single „To The Island“


von

Fans der australisch/neuseeländischen Rock-Band Crowded House können sich endlich wieder freuen. Die Gruppe um Neil Finn kündigt ihr erstes Album seit über einer Dekade an. Die neue Platte trägt den Namen „Dreamers are waiting“ und erscheint am 04. Juni 2021.

Erste Lebenszeichen

Bereits im Oktober vergangenen Jahres gab Gruppe ein erstes Lebenszeichen von sich, als sie das humorvolle Musikvideo zu ihrem Song „Whatever You Want“ veröffentlichten. In dem Clip spielt der kanadische Indie-Musiker Mac DeMarco ein vom Leben gezeichnetes Party-Tier, das mit dem üblichen Alltagsstress fertig werden muss.

Nun folgte das Musikvideo zu dem neuen Song „To The Island“, für das die Band quer über den ganzen Globus reiste. Das Video entstand unter anderem in Neuseeland, Irland und Kalifornien und wurde von Finn und Mark Simon Brown co-produziert.

Vervollständigung des Albums in Eigenarbeit

Die ersten Roh-Aufnahmen für das Projekt entstanden vor dem globalen Ausbruch der Covid-Pandemie, was den Band-Mitgliedern die Möglichkeit verschaffte,  in Eigenregie an den unvollständigen Skizzen weiter zu feilen. Finn erinnert sich folgendermaßen an Situation:

„So begann das Album mit Bandtracks, die live in einem Raum aufgenommen wurden, alles voller Charakter und Energie […] Dann verbrachten wir unser seltsamstes Jahr, 2020, mit Abstand voneinander. Wir standen aber täglich in Verbindung, tauschten Dateien aus und vervollständigten diese Tracks.“

Back on the Road

Damit das Album auch seine nötige Aufmerksamkeit bekommt, verkündeten Crowded House eine Tour, bei denen die Gründungsmitglieder Finn und Nick Seymour, Keyboard-Spieler Mitchell Froom, Gitarrist und Sänger Liam Finn, so wie sein jüngerer Bruder und Schlagzeuger Elroy Finn, für zwölf landesweite Konzerte unterwegs sein werden.

Wer nun denkt, dass die Konzerte in einigen Tagen sowieso wieder verschoben werden, liegt (wahrscheinlich) falsch. Die „To The Island“-Tour wird nämlich in Neuseeland stattfinden, wo die Corona-Lage sich größtenteils schon wieder normalisiert hat und die Bürger*innen wieder zu ihrem ursprünglichen Leben zurückkehren konnten. Damit würden Crowded House einer der ersten Bands sein, die nach der Pandemie wieder auf die Bühne treten, um vor einer größeren Menschenmenge eine nationale Tour zu spielen.

Startschuss für das erste Konzert in der Hamilton’s Claudelands Arena, ist der 4. März. Enden wird die Tournee 17 Tage später in der Auckland’s Spark Arena. Insgesamt haben die beiden Arenen eine gemeinsame Kapazität von 18.000 Besucher*innen. Eine Zahl, die in Anbetracht der aktuellen Lage für deutsche Bürger*innen immer noch surreal erscheint.

„To The Island” Tracklist:

  1. Bad Times Good
  2. Playing With Fire
  3. To The Island
  4. Sweet Tooth
  5. Whatever You Want
  6. Show Me The Way
  7. Goodnight Everyone
  8. Start Of Something
  9. Too Good For This World
  10. Real Life Woman
  11. Love Isn’t Hard At All

Lorde und Marlon Williams covern Springsteens „Tougher Than The Rest“

In Neuseeland wirkt die Welt fast so, als gäbe es keine Corona-Pandemie mehr. Auftritte scheinen wieder so zu laufen, wie sie vor März 2020 stattfanden. Das ermöglichte dem australischen Singer-Songwriter, Gitarristen und Schauspieler Marlon Williams, auf Tour zu gehen. In der letzten Konzertnacht von vier Gigs im Hollywood Theatre in Auckland überraschte er sein Publikum schließlich mit einem besonderen Feature: Lorde, die sich in den letzten Jahren eher weniger blicken ließ, hatte einen gefeierten Gastauftritt auf der Bühne. Lorde und Marlon covern Springsteen Lorde und Marlon sangen im Duett Bruce Springsteens „Tougher Than the Rest“ von dessen oft unterschätztem Album…
Weiterlesen
Zur Startseite