Highlight: 10 Dinge, die Sie über Kurt Cobain garantiert noch nicht wussten

Darum kann Dave Grohl kein Nirvana mehr hören

Dave Grohl hat gesagt, dass er bis heute Nirvana nicht anhören kann – der Verlust Kurt Cobains sei noch immer zu schmerzhaft. Seit 1994 habe er keiner Platte seiner alten Band mehr gelauscht, das würde ihm „zu nahe gehen“.

„Jahrelang konnte ich gar keine Musik anhören, schon gar nicht Nirvana-Songs“, sagte Grohl zur „GQ“. „Als Kurt starb, brach es mir jedes Mal aufs Neueste das Herz, sobald er im Radio lief. “ Ständig sei irgendwo Nirvana zu hören gewesen. „Ich steige ins Auto ein – und höre die Musik. Ich gehe in einen Laden – Nirvana läuft.“

Grohl sagt, er erinnere sich an jedes Detail der Nirvana-Alben. „Ich erinnere mich auch an jede Shorts, die ich bei den Aufnahmen trug. Auch, ob es geschneit hatte an den verschiedenen Tagen. Und noch immer finde ich neue Bedeutungen in Kurts Texten.“

Dave Grohl leidet unter Kurt Cobains Tod

Nirvana kamen eigentlich nie aus ihrer Trotzphase heraus

„Es hat eine sehr lange Zeit gebraucht, bis ich seinen Tod verarbeiten konnte.“ Es sei eine traumatische Erfahrung gewesen. „Ich bekam Depressionen. Dazu kamen weitere Probleme in meinem Leben. Aber am Ende heilte die Zeit die Wunde, und ich kam mit dem Verlust zurecht.“

Paul Bergen Redferns

Courtney Love mit offenem Brief an Kurt Cobain zum 28. Hochzeitstag

Vor 28 Jahren heirateten Kurt Cobain und Courntey Love. Anlässlich des Jahrestages veröffentlichte die Sängerin einen offenen Brief an ihren Mann und postete ein Bild der beiden von ihrem Hochzeitstag, auf Instagram. Das Bild zeigt das Ehepaar, nachdem sie sich am Waikiki Beach in Honolulu das Ja-Wort gaben. „Ich erinnere mich, wie ich mich zutiefst erfreut, benommen und so verliebt gefühlt habe, ich weiß noch wie glücklich ich war“, beschreibt Love das Foto. Im weiteren Verlauf geht sie auf ihre Liebe zu Kurt Cobain und dessen Suizid im Jahr 1994 ein. „Dieser Mann war ein Engel. Ich danke ihm dafür,…
Weiterlesen
Zur Startseite