Search Toggle menu
Der neue Film- und Serienpodcast von MUSIKEXPRESS und ROLLING STONE. Abonnieren Sie uns auf Spotify, iTunes und Deezer.
Highlight: Zum 50. Geburtstag: 9 unvergessliche Anekdoten aus dem Leben von Dave Grohl

Verschollener Song von Dave Grohls Teen-Band Mission Impossible aufgetaucht

Dass Nirvana nicht die erste Band war, in der Dave Grohl Schlagzeug spielte, ist bekannt. Vor einigen Monaten wurde etwa das Debütalbum der Punkgruppe Scream neu aufgelegt, wo der Foo-Fighters-Frontmann zwischen 1986 und 1990 Musik machte.

Weniger bekannt ist die Post-Hardcore-Gruppe Mission Impossible, bei welcher Grohl offenbar als Teenager Mitglied war. 2014 wurde ein Track der Band für den Soundtrack des Dokumentarfilms „Salad Days“ wiederbelebt.

„Play“ von Dave Grohl auf Amazon.de kaufen

Die Doku dreht sich um die Anfänge des Punks im US-Bundesstaat Washington zwischen 1980 und 1990, wo wenig später Anfang der 1990er Grunge unter anderem seinen Ursprung fand. Dabei ist die Filmmusik eine Compilation mit allerlei Liedern, die das Zeitalter geprägt hatten.

Kooperation

„Mission Impossible waren eine phänomenale Live-Band“

Doch erst jetzt offenbarte der Filmemacher Scott Crawford, dass Dave Grohl im Jahr 1985 für Mission-Impossibles-Song „Now I’m Alone“ die Drums einspielte. Dabei wechselt der staccatoartige Rhythmus immer wieder und offenbart, dass Grohl bereits als Pimpf ein begnadeter Schlagzeuger war.

„Mission Impossible war eine phänomenale, aber sehr kurzlebige Live-Band“, erklärte der Regisseur gegenüber dem amerikanischen ROLLING STONE. „Ich ging zu einigen ihrer Bandproben, lehnte mich zurück und beobachtete, wie sie durchdrehten. Sie waren alle großartige Musiker, und Dave hinter dem Schlagzeug zu erleben war immer ein Rausch“.

Weitere Bands, die im „Salad Days“-Soundtrack vorkommen, sind unter anderem Jawbox, Shudder To Think und Government Issue. Die Dokumentation ist unter anderem auf Amazon Prime Video als Stream erhältlich.


Nirvana melden sich zurück – mit einer Klage

Nirvana verklagen Marc Jacobs International. Die Modemarke benutze das weltberühmte Smiley-Motiv der Band für eine Modelinie und verletze dabei das Urheberrecht. Die verrutschte Smiley-Karikatur mit dem schiefen Kopf und den toten Augen wurde von Kurt Cobain, so wird behauptet, 1991 erfunden. Laut Klage haben Nirvana „das Copyright-geschützte Design und Logo ab 1992 kontinuierlich genutzt um damit ihre Musik zu identifizieren.“ Bilder des Smiley gibt es u.a. hier zu sehen. Nirvana: Der Smiley gehört uns Laut Klageschrift sagen Dave Grohl und Krist Novoselic, dass „ein signifikant hoher Teil der konsumierenden Öffentlichkeit davon ausgeht, dass alle Waren oder Dienstleistungen, die das Logo…
Weiterlesen
Zur Startseite