Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Highlight: Zum 50. Geburtstag: 9 unvergessliche Anekdoten aus dem Leben von Dave Grohl

Dave Grohl: Seit dem Tod von Kurt Cobain lebe ich ein anderes Leben

Dave Grohl von den Foo Fighters hat einmal mehr über seinen verstorbenen Kollegen und Freund Kurt Cobain gesprochen (ein Interview, in dem dieses Thema nicht zur Sprache kommt, dürfte inzwischen auch eine Rarität sein – insofern macht Grohl wohl auch das Beste daraus).

Dave Grohl kostet jeden Moment seines Lebens aus

Gegenüber CBS sprach der ehemalige Schlagzeuger von Nirvana darüber, wie Cobains Tod ihn dazu gebracht hätte, jeden einzelnen Tag noch mehr zu genießen. „Ich erinnere mich noch an den Tag, nachdem Kurt gestorben war, und als ich dachte: ‚Jetzt muss ich endlich zu leben anfangen‘“, erklärte Grohl. „Also werde ich jeden Tag leben, als wäre es mein letzter. Selbst wenn es der schlimmste Tag meines Lebens ist, werde ich versuchen, ihn irgendwie schätzen zu lernen.“

Dave Grohl zu Nirvana-Zeiten
Dave Grohl zu Nirvana-Zeiten

Er fügte hinzu: „Und so fühle ich mich auch immer noch. Ich will nicht sterben. (…) Ich habe diese wundervollen Kinder…Ich bin gesegnet. So fühle ich mich auch.“

Kooperation
„Concrete And Gold“ von den Foo Fighters auf Amazon.de kaufen

Grohl hatte vor einiger Zeit einen Überraschungsauftritt beim „CalJam“-Festival hingelegt und sich dort mit seinem Ex-Kollegen Krist Novoselic und Pat Smear wiedervereinigt.

Michel Linssen Redferns

Tribute für Chris Cornell: Dave Grohl spielt mit Audioslave „Show Me How To Live“

Dave Grohl trat am Mittwochabend in Los Angeles gemeinsam mit Audioslave und Robert Trujillo zu Ehren des verstorbenen Chris Cornell auf. Im Forum bekam der Sänger, der im Mai 2017 im Alter von 52 Jahren gestorben war, ein fünfstündiges Tribute-Konzert ausgerichtet, bei dem zahlreiche Größen der amerikanischen Musikwelt auftraten, um sich noch einmal von ihrem Freund und Kollegen zu verabschieden. Unter dem Titel „I Am The Highway“ spielten Audioslave fünf Songs aus ihrem Katalog, jeweils mit verschiedenen Gastmusikern. Zu „Cochise“ gesellte sich Perry Farrell (Jane’s Addiction und Porno for Pyros) zur Band, „Be Yourself“ wurde von Juliette Lewis begleitet, bei…
Weiterlesen
Zur Startseite