Dave Mustaine trauert um seine Schwester Michelle


von

Schwere Zeiten für Dave Mustaine: Kurz nachdem sich der Sänger und Gitarrist der legendären Thrash-Metal-Band Megadeth von einer Krebserkrankung erholte, verstarb nun seine Schwester Michelle. Mustaine informierte die Öffentlichkeit via Social Media über ihren Tod.

„Meine Freunde, ich habe traurige Nachrichten, die ich heute mit euch teilen muss. Meine Schwester Michelle ist verstorben. Ich hatte großes Glück, eine Schwester wie sie zu haben. Ruhe in Frieden, meine liebe Michelle.“

Todesursache nannte der Musiker keine – auch wie alt Michelle Mustaine wurde, ist offiziell nicht bekannt.

 

Kollegen bekunden ihr Beileid

Zahlreiche prominente Musikerkollegen von Mustaine bekundeten unter dem Posting ihr Beileid. Dazu gehören unter anderem Ex-Slayer-und-Exodus-Gitarrist Gary Holt, Testament-Gitarrist Alex Skolnick, Hatebreed-Sänger Jamey Jasta sowie der Wrestler und Musiker Chris Jericho. Auch Mustaines Tochter Electra kommentierte das Posting ihres Vaters – mit mehreren weinenden Emojis.

„Ich bin eine Mustaine und wir geben niemals auf“.

Mustaine hatte 2017 in einem Tweet seiner Schwester Mut gemacht – allem Anschein nach für die Überwindung einer Krankheit. „Gute Besserung, Schwester! Ich liebe dich so sehr. Du bist so stark und wir werden das gemeinsam bekämpfen. Dein kleiner Bruder“. Mustaine hatte sein Posting mit dem Hashtag „#MichelleMustaineStrong“ veröffentlicht. Seine Schwester hatte auf ihrem Twitter-Account, der nur wenige Tweets aufweist, den Beitrag ihres Bruders kommentiert. „Ich bin jetzt aus dem Krankenhaus draußen. Danke für eure Gebete. Es wird ein langer Kampf, ich bin eine Mustaine und wir geben niemals auf“.

2017 erwähnte die Metal-Ikone gegenüber dem US-amerikanischen ROLLING STONE, dass ihn seine Schwester dazu inspiriert habe, Musik zu machen – wenngleich auch vielleicht etwas unfreiwillig. „Ich habe mit dem Musik machen begonnen, weil meine Schwester wirklich grauenhaft Klavier spielte“, so der Musiker damals.