Highlight: Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

David Bowies erstes Demo-Tape in einem Brotkorb gefunden worden

David Bowie war gerade erst zarte 15 Jahre alt geworden und wollte Saxophonist werden, da rutschte er fast etwas zufällig
unter dem Künstlernamen Dave Jay in die Gruppe The Konrads. Mit 16 Jahren komponierte und sang er im August 1963 in einem kleinen Studio im Süden Londons unter anderem das Stück „I Never Dreamed“ ein, mit dem die Band einen Plattenvertrag bei Decca ergattern wollte.

Nun ist die einzige bekannte Aufnahme der Session in einem alten Brotkorb wieder aufgetaucht und wird voraussichtlich bald für 10.000 Pfund versteigert. Die Plattenfirma hatte das Potential des Musikers, der sich zu einem der bedeutendsten Sänger des 20. Jahrhunderts aufschwingen sollte, offensichtlich nicht erkannt. Decca wollte von der Band zunächst nichts wissen. Später gab es dann doch ein Vorsprechen, das aber ebenfalls negativ ausfiel. Danach verließ Bowie – vor allem aus künstlerischen Differenzen – die Konrads.

David Bowie wurde nur zufällig Sänger

Das Demo-Tape von „I Never Dreamed“ wurde laut „Guardian“ von David Hadfield wiederentdeckt. Der war einst Schlagzeuger der Konrads und auch ihr Manager und fand das Band bei einem Umzug in einem alten Brotkorb, der seinem Großvater gehörte. Dazu entdeckte er noch andere Materialien wie Buchungsformularen, Fotos, Werbeskizzen, Briefen und Rechnungen in einem Loft über der Garage.

Der Agent der Konrads, Eric Easton (der übrigens auch für die Rolling Stones zuständig war), bat die Band damals, die Demo einzuspielen, damit sie bei Plattenfirmen vorgestellt werden konnten. Bowie schrieb gemeinsam mit Alan Dodds (der später Vikar wurde) mehrere Songs für die Sessions.

Hadfield: „Wir hatten beschlossen, ein paar Gitarren-Instrumentalstücke und einen Originalsong zu machen. Ich habe mich für ‚I Never Dreamed‘ entschieden, weil es das stärkste von ihnen war. Die anderen beiden waren etwas schwach. Ich beschloss auch, dass David genau der richtige war, um es zu singen und korrekt zu interpretieren. So wurde dies die allererste Aufnahme von David Jones Gesang vor 55 Jahren.“

Weiterlesen



Depeche Mode: So kommt man an den „Mode“-Bonussong „Heroes“

Zu früh gehofft: Wer das bis zu 250 teure, derzeit vergriffene „Mode“-Boxset von Depeche Mode mit den gesammelten Werken wegen des hohen Preises nicht erstehen wollte, hat sich vielleicht Hoffnung gemacht, den einzigen bislang unveröffentlichten Song dieser Sammlung einfach einzeln, digital als MP3 zu kaufen, bei iTunes und Co: das David-Bowie-Cover „Heroes“, das die Band auch live bei ihrer letzten Tour darbot und das als so genannte „Highline Session“ auch als Video existiert. In dem MP3-Kaufbörsen ist es jedoch ebensowenig verfügbar, wie auf Streamingportalen wie Spotify. Muss man also wirklich „Mode“ kaufen, um an das Stück zu kaufen? >>> Review:…
Weiterlesen
Zur Startseite