Highlight: Haben Sie die schon? 10 Schallplatten für die nächste Plattenjagd

David Gilmours „Black Strat“-Gitarre bricht unfassbaren Auktions-Weltrekord

Seit 1971 war sie sein treuer Begleiter und ist auf zahlreichen Pink-Floyd-Hits zu zu hören. David Gilmours schwarze Fender Stratocaster. Doch der 73-Jährige entschied sich nun dazu, von einigen seiner schönsten Gitarren Abschied zu nehmen und mit dem Erlös etwas Gutes zu tun.

Insgesamt 120 Gitarren sollten bei der Auktion am 21. Juni 2019 versteigert werden und einem neuen Besitzer „Freude bringen“. Gilmour, für den es sicherlich nicht leicht war, sich von seinen Gitarren zu trennen, erklärte seine radikale Entscheidung: „Diese Gitarren waren wirklich gut zu mir. Sie sind meine Freunde. Und sie haben mir eine Menge Musik geschenkt. Aber ich denke einfach, es ist an der Zeit, dass sie einem neuen Besitzer ihre Dienste erweisen. Ich hatte meine Zeit mit ihnen. Der Erlös wird der Welt viel Gutes bringen, und das ist meine Intention.“

„Wish You Were Here“ von Pink Floyd jetzt auf amazon.de kaufen 

„Black Strat“ auf „Shine On You Crazy Diamond“ zu hören

Natürlich haben die historischen Instrumente aber auch ihren Preis. Für ganze 3.975.000 US-Dollar (ca. 3.5 Millionen Euro) wurde die legendäre „Black-Strat“ am 21. Juni versteigert und bricht damit den Weltrekord für die teuerste, auf einer Auktion verkaufte Gitarre. Das wertvolle Sammlerstück hatte Gilmour unter anderem auf den Aufnahmen für „Comfortably Numb“, „Money“ und „Shine On You Crazy Diamond“ gespielt. Auch während seiner Solo-Karriere hatte er sie noch für Album-Aufnahmen genutzt.

Schwindelerregende Summe

Über die Jahre hatte die „Black Strat“ so einiges wegstecken müssen. Einige der Originalteile mussten ausgetauscht werden, wie beispielsweise der Hals und die Elektrik. Trotzdem zählte die Gitarre zu seinen Lieblingsstücken und wurde zu so etwas wie seinem „Markenzeichen“, seit er sie 1970 in New York erstand.

In einem Interview mit dem „Guitar Player Magazine“ enthüllte Gilmour, dass seine Nummer eins aber ein anderes edles Saiteninstrument ist: Die C.F. Martin & Company Nazareth 1969 D-35 Akustikgitarre. Auf dieser schrieb er „Dark Side Of The Moon“ und „Wish You Were Here“. Aber natürlich musste auch diese gehen.

Ein Super-Fan konnte sie für einen Preis von über einer Million US-Dollar mit nach Hause nehmen und übertrifft damit Eric Claptons Akustikgitarre, die 2004 für „nur“ 791.500 US-Dollar (700.000 Euro) versteigert wurde. Wie das Auktionshaus „Christie’s“ berichtete, kamen insgesamt sage und schreibe 21.490.750 Millionen US-Dollar (ca. 19 Millionen Euro) für den guten Zweck zusammen.


Schon
Tickets?

Pink Floyd: Frühe „High Hopes“-Demo - hier reinhören!

Pink Floyd haben eine frühe Demo von „High Hopes“ veröffentlicht: Der Song ihres 1994 erschienenen „Division Bell“-Albums wird auf der kommenden „The Later Years“ Box-Set zu finden sein. The Later Years ist ein Mega-Box-Set mit 16 Platten, die sich auf Pink Floyds Arbeit nach Roger Waters konzentriert, darunter die Studio-LP und Live-Alben der von Gilmour geführten Band, Konzertfilme, unveröffentlichte Raritäten und Live-Auftritte. Pink Floyd - „High Hopes“ (Early Version) https://www.youtube.com/watch?time_continue=204&v=S8RZHLOGZCE Waters wollte 1983, nach Fertigstellung des Pink-Floyd-Albums „The Final Cut“, einer ersten Solo-LP „The Pros and Cons of Hitch Hiking“ und begleitender Tour (unter anderem mit Eric Clapton 1984/85) die Band auflösen, allerdings…
Weiterlesen
Zur Startseite