Highlight: Welches Equipment verwenden eigentlich … Pink Floyd?

Pink Floyd: Roger Waters will mit „The Wall“ gegen Trumps Mauer ankämpfen

Die öffentlichen Auftritte von Roger Waters sind rar geworden. Doch anlässlich der Ausstellung „Pink Floyd – Their Mortal Remains“ – die im Augenblick in Dortmund zu sehen ist – sprach Waters mit der Presse und machte auch klar, was er von Trumps geplanter Mauer zu Mexiko hält. US-Präsident Trump möchte einen Zaun zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko bauen, um illegale Einwanderung zu verhindern.

Waters Vorschlag ist es, Konzerte mit dem Album „The Wall“ an der Grenze zu spielen. „Aber bevor das passieren kann, muss es zuerst ein Erwachen gegen diese Rechtsaußenpolitik geben. Während ich mit Ihnen spreche, ist die Kanalisation voll mit gierigen und mächtigen Männern“, erklärte Waters.

„The Wall“ sei nun sehr relevant mit Trump und all diesem Gerede über Mauerbau und dem größtmöglichen Schüren von Feindschaft zwischen Menschen und Religionen.

Kooperation
„The Wall“ von Pink Floyd auf Amazon.de kaufen 

Nicht zum ersten Mal positioniert sich das Pink-Floyd-Mitglied gegen Trump. – Schon 2016, während des US-Wahlkampfs, konnte man während Konzerten von Waters zum Beispiel den projizierten Satz „Trump is a pig“ lesen. Es wäre auch nicht das erste Mal, dass Waters das gesamte Album „The Wall“ zu einem politischen Anlass aufführt: 1990 spielte er es, um den Fall der deutschen Mauer zu feiern.


Donald Trump hat ein Twitter-Problem – weniger Follower als Barack Obama

Donald Trump liegt mit stolzen 60 Millionen Followern bei Twitter trotzdem deutlich hinter seinem Vorgänger. Barack Obama allerdings hat über 106 Millionen und ist dem amtierenden US-Präsidenten damit ein Dorn im Auge. Trump ist frustriert darüber, dass Obama mehr Follower hat als er selbst. Man kann also sagen, dass Donald Trump ein Twitter-Problem hat. Laut „Daily Beast“ hat der Mann im Weißen Haus „seine Mitarbeiter immer wieder darüber aufgeklärt, wie viel mehr Twitter-Follower Obama im Vergleich zu ihm hat“ und dass, obwohl er seiner Meinung nach „so viel besser auf Twitter ist als Obama“, wie zwei nahestehende Mitarbeiter der News-Website…
Weiterlesen
Zur Startseite