Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: AC/DC: 10 Dinge über die Band, die Sie garantiert noch nicht wussten

Depeche Mode live in Gelsenkirchen: Alle Sicherheits-Tipps – frühzeitig anreisen!

Zu verschärften Sicherheitsmaßnahmen wird es auch beim Konzert von Depeche Mode in Gelsenkirchen (Dienstag, Veltins-Arena) kommen. 80.000 Fans werden erwartet, und die müssen – wie auch schon bei anderen Konzerten der Band in diesem Jahr – mit verstärkten Kontrollen rechnen.

Eine gut geordnete Check-Liste findet sich auf depechemode.de, von Tipps zur Anreise bis zu einer Aufführung aller Gegenstände, die nicht aufs Gelände mitgeführt werden dürfen.

>>> Depeche Mode auf Hallentour in Deutschland 2017/2018: Alle Infos und Termine hier!

Der Einlass für den Gig beginnt um 16.45 Uhr. Man sollte rechtzeitig da sein, um die Sicherheitsvorkehrungen zu durchlaufen. Metalldetektoren werden eingesetzt, dazu müssen Besucher mit Bodychecks rechnen.

Depeche Mode live in Gelsenkirchen: Erhöhte Wachsamkeit

Wie bei vielen aktuellen Großveranstaltungen sind Rucksäcke streng verboten. Noch mehr: Taschen und größeren Handtaschen sowie Helme und Behältnisse aller Art sind generell untersagt. Die Veranstalter empfehlen, für das Konzert lediglich Handys, Schlüsselbunde, Geldbörsen und Gürteltaschen bzw. kleine Jutebeutel mitzubringen. Leere Trinkflaschen sind nur mit einem Fassungsvermögen bis zu einem halben Liter erlaubt.

Die Polizei bittet generell um erhöhte Wachsamkeit. Bei verdächtigen Beobachtungen sollten sofort Sicherheitskräfte verständigt werden.


Lindemann – Tour-Aus: So glücklich sind die Fans, auf den Konzerten gewesen zu sein

Till Lindemann, derzeit mit einer schweren Lungenentzündung ausgeknockt, war in den letzten Wochen mit seinem Kollegen Peter Tägtgren unter dem Projekt-Namen Lindemann in Europa unterwegs um die gemeinsame Platte „F&M“ zu bewerben. Das letzte Konzert fand am 15 März in Moskau statt. Nun ist die im Vergleich zu den Stadion-Gigs seiner Band Rammstein vergleichsweise intime Tour zu Ende gegangen. Auf Instagram und Facebook hat der Sänger zwei Fotos zum Tour-Ende gepostet. „Alles oder nichts! #Lindemann's very first tour has come to an end. The bands wants to thank everyone who attended and made this experience so memorable!“, heißt es dort.…
Weiterlesen
Zur Startseite