Depeche Mode live in Gelsenkirchen: Alle Sicherheits-Tipps – frühzeitig anreisen!


von

Zu verschärften Sicherheitsmaßnahmen wird es auch beim Konzert von Depeche Mode in Gelsenkirchen (Dienstag, Veltins-Arena) kommen. 80.000 Fans werden erwartet, und die müssen – wie auch schon bei anderen Konzerten der Band in diesem Jahr – mit verstärkten Kontrollen rechnen.

Eine gut geordnete Check-Liste findet sich auf depechemode.de, von Tipps zur Anreise bis zu einer Aufführung aller Gegenstände, die nicht aufs Gelände mitgeführt werden dürfen.

>>> Depeche Mode auf Hallentour in Deutschland 2017/2018: Alle Infos und Termine hier!

Der Einlass für den Gig beginnt um 16.45 Uhr. Man sollte rechtzeitig da sein, um die Sicherheitsvorkehrungen zu durchlaufen. Metalldetektoren werden eingesetzt, dazu müssen Besucher mit Bodychecks rechnen.

Depeche Mode live in Gelsenkirchen: Erhöhte Wachsamkeit

Wie bei vielen aktuellen Großveranstaltungen sind Rucksäcke streng verboten. Noch mehr: Taschen und größeren Handtaschen sowie Helme und Behältnisse aller Art sind generell untersagt. Die Veranstalter empfehlen, für das Konzert lediglich Handys, Schlüsselbunde, Geldbörsen und Gürteltaschen bzw. kleine Jutebeutel mitzubringen. Leere Trinkflaschen sind nur mit einem Fassungsvermögen bis zu einem halben Liter erlaubt.

Die Polizei bittet generell um erhöhte Wachsamkeit. Bei verdächtigen Beobachtungen sollten sofort Sicherheitskräfte verständigt werden.