Heute vor 40 Jahren erschien das Debütalbum von Depeche Mode


von

40 Jahre später fühlt man sich beim Hören des Debüts wie beim Betrachten alter Kinderfotos: Waren sie nicht süß, die kleinen Racker?

Das liegt auch an den zuckersüßen Melodien von Vince Clarke, der Depeche Mode nach „Speak & Spell“ verließ.

Cover von „Speak & Spell“ von Depeche Mode

Perfekter Soundtrack für die Kissenschlacht

„New Life“, der erste Hit, klang wie ein Spielzeugladen, „Boys Say Go“ zeigte ein paar erste adoleszente Muskeln, und „Just Can’t Get Enough“ war dann wieder der perfekte Soundtrack für die Kissenschlacht. Ein Lob!

Die bärtigen Zausel, die damals noch den Pop-Diskurs beherrschten, hassten die verspielte Künstlichkeit von Depeche Mode. Doch wir, die kommende Generation, liebten sie für ihren Mut zur Niedlichkeit.