Spezial-Abo

Die 100 größten Musiker aller Zeiten:  Metallica – Essay von Flea (Red Hot Chili Peppers)


von

Metallica

Von Flea

Es war 1984, ich war mit meiner Band irgendwo auf Tour in Amerika. Wir hatten uns mitsamt des Equipments in unseren kleinen Van gequetscht. Es regnete, wir waren müde, wir waren schon lange auf Achse. Und plötzlich – es muss 3 oder 4 Uhr morgens gewesen sein – kommt im Radio diese Musik. Ich wollte nicht glauben, dass so etwas überhaupt existierte. Diese wundervolle Brutalität, die anders als alles andere war, blies mir das Hirn weg.

Es war kein Punk, es war kein Heavy Metal. Es war präzise, explosiv und heftig. Es war aggressiv und intensiv und hatte wilde, bizarre Rhythmuswechsel. Und trotzdem hielt der gottverdammte Song alles zusammen. Am Ende sang ich ihn bereits mit, obwohl er nun wirklich keine Elemente eines üblichen Popsongs verwendete. Die Nummer hieß „Fight Fire With Fire“ – und sie öffnete mir die Tür zu einer Naturgewalt namens Metallica.

Als sich Metallica 1981 auf den Weg machten, wählten sie nicht die gängige Route zum Erfolg. Ich weiß nicht, ob sie damals Stars werden und Myriaden Platten verkaufen wollten, aber wenn ja, stellten sie es nicht gerade besonders geschickt an. Glaubten sie etwa, sie könnten mit „Kill ’Em All“, ihrem Debütalbum, in den Top-40-Playlists der amerikanischen Radiostationen landen? Und „(Anesthesia) Pulling Teeth“ musste als Hit-Single doch offensichtlich ein Selbstläufer sein: Fünfminütige Bass-Soli sind nun mal der Freifahrtschein zum kommerziellen Erfolg.

Flea: Ich kann keine Metallica-Platte hören, ohne an Cliff denken zu müssen

Aus Sicht eines Bassisten ist der Song einer der Höhepunkte in der Geschichte der Rockmusik. Aber letztlich war jedes Cliff-Burton-Solo ein beseeltes, psychedelisches, headbangendes Statement, das deine Welt aus den Fugen warf, dein Hirn elektrisierte und eine Halle zum Rocken brachte. Es sind wundervolle Musik-Artefakte, gespielt von einem jungen Mann, der auch als Mensch ein Meisterwerk war. Ich kann keine Metallica-Platte hören, ohne an ihn denken zu müssen. Und es scheint offensichtlich, dass das, was er der Band gegeben hat, noch immer in Metallica weiterlebt.



Nackte Musiker: Diese Stars, Sängerinnen und Sänger zogen sich nackt aus

Ob auf der Bühne oder sonstwo in der Öffentlichkeit – manche Musiker(innen) können ihre Klamotten einfach nicht anbehalten. Unsere Liste zeigt Größen aus dem Business, die sich mehr oder weniger freiwillig entblößt und sich nackt gezeigt haben. Miley Cyrus https://www.youtube.com/watch?v=odXrQd8Ea5w Wo soll man anfangen? Miley Cyrus kann mit ihren Sachen kaum an sich halten. Ob in Fotosessions für Terry Richardson oder bei ihren Konzerten – sie mag es luftig und zeigt sich gerne nackt. Alanis Morissette Nicht auf der Bühne, aber im Video zeigte sich die Sängerin hüllenlos – 1998 im Clip von „Thank you“. Zia McCabe – The Dandy…
Weiterlesen
Zur Startseite