Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Die Schöne und das Biest“: LeFou war schon im Zeichentrick schwul


von

Es war ein Aufreger des vergangenen Wochenendes: Erzkonservative Christen forderten ein Verbot der Neuauflage des Disney-Klassikers „Die Schöne und das Biest“, weil eine der Figuren, Gastons Sidekick LeFou, homosexuell ist. Einen winzigen Erfolg konnten sie unglücklicherweise sogar verzeichnen – ein Kino nahm den Film aufgrund der Proteste aus dem Programm.

„LeFou war immer schwul“

Es bleiben dennoch diejenigen die Verlierer der Geschichte, die tatsächlich Einwände, Bedenken oder gar Abscheu gegenüber Homosexualität hegen – vor allem weil ein Schauspieler, der in der Originalversion von „Die Schöne und das Biest“ mitspielte, nun verriet: LeFou war schon immer schwul.

Falsche Empörung

Bradley Pierce, der im animierten Zeichentrick von 1991 der Teetasse Chip seine Stimme geliehen hatte, macht sich darüber lustig, dass all die Menschen, die sich nun über die Homosexualität LeFous echauffieren, wohl nicht wahrhaben wollen, dass die Figur schon immer, also auch im Zeichentrick, unverkennbar gleichgeschlechtlich liebte.

Mann und Mann geht nicht, aber Frau und Büffel schon?

Schockiert zeigt sich Pierce über eine Tatsache, die uns allen wahrscheinlich wirklich zu denken geben sollte: Weshalb regen sich so viele Menschen darüber auf, dass in einem Film ein homosexueller Charakter dargestellt wird – während es für sie scheinbar völlig natürlich ist, dass ein hübsches junges Mädchen eine Beziehung mit einem Büffel eingeht?


Verlosung: Zum Start von „Fast & Furious 9“ diese Sony-Kopfhörer gewinnen

Wenn wieder Autos durch die Luft fliegen und Vin Diesel von „Familie“ redend Backpfeifen verteilt, ist klar: „Fast & Furious“ ist zurück. Der mittlerweile neunte Teil der Action-Reihe kommt am 15. Juli 2021 in die Kinos. Um den Start des Blockbuster-Spektakels zu feiern, verlosen wir ein Paar kabellose Noice-Cancelling-Kopfhörer von Sony. „Fast & Furious 9“: Vin Diesel gegen John Cena Als mit „The Fast and the Furious“ im Jahr 2001 der erste Teil der Reihe erschien, ahnte wohl niemand, welche Ausmaße die Familien-Saga um Dom, Brian, Letty und Co. annehmen würde. Doch schon bald entwickelten sich die Filme zur kultigen Testosteron-Spritze im Filmformat.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €