„Easy Rider“ bekommt Remake – angepasst an die heutige Jugend


von

Eine Neuauflage des Kultfilms „Easy Rider“ aus dem Jahr 1969 ist in Arbeit. Die Adaptionsrechte liegen bei mehreren Personen und Produktionsfirmen, darunter Kodiak Pictures von Produzent Maurice Fadida, Eric B. Fleischman und die Jean Boulle Group. Ihr Plan sei es, den Film neu und zeitgemäß zu gestalten, heißt es in einem Bericht von „Variety“

Ziel der Neuauflage ist es, auf der Geschichte von „Gegenkultur und Freiheit aufzubauen, die uns das Original hinterlassen hat“, sagt Fadida. Er wolle damit der „Jugend von heute“ einen Film bieten, „der ihren eigenen Gegenkulturen und Herausforderungen ernsthafte Aufmerksamkeit schenkt“. Er ergänzt: „Was die jungen Zuschauer von heute in ihrem Alltag erleben, mag für ältere Generationen verrückt erscheinen, aber es kann sehr wohl zur gesellschaftlichen Norm werden, wie es beim Kulturwandel Ende der 1960er Jahre der Fall war.“

Im Moment suchen die Produzenten nach Autoren und Regisseuren, die das Vorhaben verwirklichen wollen.

Li. nach re.: Dennis Hopper, Peter Fonda und Jack Nicholson

„Easy Rider“ wurde von Dennis Hopper, Peter Fonda und Terry Southern geschrieben. Der Film beschreibt das Lebensgefühl der Biker in den späten 1960er Jahren. Fonda und Hopper spielen zwei Biker, die in New Orleans Geld mit geschmuggelten Drogen verdienen wollen.

Silver Screen Collection Getty Images