Spezial-Abo

Fan bittet um Foto – und erkennt nicht, dass es Eddie Van Halen ist

„Erste Fotografen-Regel: Sei unsichtbar“. Das hat sich Eddie Van Halen wohl zu Herzen genommen, als er kürzlich auf einer Tool-Show in Los Angeles nach einem Foto gefragt wurde. Allerdings wurde er darum gebeten, ein Foto des Fans zu machen – und wurde schlicht nicht erkannt.

Nachdem das Konzert beendet war, fragte ein unbekannter Anhänger der Hardrocker den 64-jährigen, einen Schnappschuss von ihm vor der Bühne zu machen. Der Typ hatte offensichtlich keine Ahnung, wem er gerade sein Handy gegeben hatte. Und Wolf Van Halen, Eddies Sohn und Bandmitglied, hielt die Momentaufnahme fest.

Wolf Van Halen: „Das war mein Lieblingsmoment“

Eddie Van Halen kämpft derzeit gegen Kehlkopfkrebs und reist inzwischen regelmäßig nach Deutschland, um sich behandeln zu lassen. Während sich der „Jump“-Star heilen lässt, konzentriert sich David Lee Roth auf seinen bevorstehende Las-Vegas Aufenthalt. Über eine mögliche Reunion von Van Halen sagte Roth kürzlich in einem Interview: „Van Halen ist erledigt“. Wohl auch wegen Eddies Gesundheitszustand.


Roy Orbison und bald Abba: Wie gut ist eigentlich ein Hologramm-Konzert?

Die Unsterblichkeit der Rockmusik ist bald kein Mythos mehr. Schon seit Jahren ist die Rede von so genannten Avataren, die auf der Bühne verstorbene Musiker wie Elvis Presley oder John Lennon wieder zum Leben erwecken könnten. Gemeint sind damit Hologramm-Effekte, die tatsächlich ein beeindruckend realistisches Abbild einer Person auf der Bühne erzeugen können. Das mag zunächst wie Leichenschändung klingen, aber eine ganze Generation kann so noch einmal die Helden ihrer Jugend in Bestform sehen, eine andere kann sie zum ersten Mal entdecken. Und das live und hautnah auf einer Bühne. Während Abba für kommendes Jahr eine große Hologramm-Reunion-Tour angekündigt haben,…
Weiterlesen
Zur Startseite