Elton John hat Corona: Konzerte verschoben


von

Aufgrund einer Erkrankung mit Covid-19 muss Elton John zwei Konzerte seiner „Farewell Yellow Brick Road“-Tour verschieben. Davon betroffen sind die Auftritte im American Airlines Center in Dallas,  am 25. und 26. Januar.

In einem Statement des Sängers heißt es: „Mit großem Bedauern müssen die für Dienstag, den 25. Januar und Mittwoch, den 26. Januar festgelegten Tourdaten der ‚Farewell Yellow Brick Road‘-Tour in Dallas verschoben werden, da Elton kürzlich positiv auf COVID-19 getestet wurde. Glücklicherweise ist Elton vollständig geimpft und geboostert und hat nur leichte Symptome. Elton und die ‚Farewell Yellow Brick Road‘-Tour freuen sich bald wieder auf die Bühne zurückzukehren“.

Eltons Abschieds-Tour kam schon mehrmals zum Halt

Die Corona-Erkrankung des Sängers ist bloß eine von mehreren Verzögerungen der „Farewell Yellow Brick Road“-Tour. Bereits kurz nach dem Start der Abschieds-Tour im Jahr 2018 wurden zahlreiche geplante Shows aufgrund der Ausbreitung der Corona-Pandemie abgesagt. Nach erneuter Aufnahme der Tour mussten die für Europa geplanten Auftritte im September 2021 erneut verschoben werden. Diesmal jedoch nicht aufgrund von Covid-19. Elton verletzte sich damals bei einem Sturz an der Hüfte und musste operiert werden.

Der Brite sieht seinen zukünftigen Tour-Stopps jedoch optimistisch entgegen. Nach den bereits abgesagten Shows soll der Auftritt in Little Rock, Arkansas am 29. Januar 2022 wie geplant stattfinden – soweit sich der Popsänger bis dahin erholt hat.

Unterdessen wird Elton mit seiner Abschieds-Tour in Deutschland wohl erst 2023 auftreten.