Logo Daheim Dabei Konzerte

19 Uhr: Max Raabe

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: The Stranglers: Alles, was man über den Hit „Golden Brown“ wissen muss

Eric Clapton verschiebt seine Tour auf 2021

Eric Clapton  liefert einen Lichtblick für Fans, denn für seine 2020 geplante „Summer-European-Tour“ wurden zur Absage gleich neue Termine veröffentlicht. Wie viele andere Künstler, etwa Nick Cave, musste der 74-Jährige die drei geplanten Deutschlandtermine in München (31.05), Stuttgart (02.06) und Düsseldorf (02.06) für dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie verschieben.

In einer Pressemitteilung heißt es dazu:

Aufgrund der Anweisungen der Regierungen und Empfehlungen der Gesundheitsorganisationen, haben wir leider keine andere Möglichkeit und müssen zu unserem großen Bedauern melden, dass die Eric Clapton ‚Summer-European-Tour‘, die für Mai/Juni 2020 geplant war, auf Mai/Juni 2021 verschoben werden muss. Die Gesundheit der Band, Crew, Hallenmitarbeiter und Fans ist unsere Top-Priorität. Wir freuen uns sehr auf die Konzerte im Frühjahr/Frühsommer 2021.

Termine für 2021

Die neuen Termine sind laut der Pressemitteilung diese hier:

  • 21. Mai 2021: Olympiahalle in München
  • 06. Juni 2021: Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart
  • 08. Juni 2021: ISS Dome in Düsseldorf.

Bereits gekaufte Tickets behalten den Veranstaltern zufolge ihre Gültigkeit. Außerdem hat der Ticketverkauf für die neuen Termine bereits begonnen.

Als Support für Eric Claptons Deutschlandtermine 2020 war Tom Misch geplant. Der 24-jährige Brite spielte 2019 bereits auf dem von Clapton initiierten Benefizkonzert „Crossroads Guitar Festival“ in Texas. Ob der Newcomer-Gitarrist mit seinem aufregenden Sound aus Jazz, Soul und Hip-Hop auch 2021 am Start ist, bleibt bisher unklar.

Wie auch The Rolling Stones, so ist auch Eric Clapton keinesfalls müde, seine Musik live zu präsentieren. In Deutschland war er zuletzt im Sommer 2019 – dort spielte er am 04. Juni 2019 in Berlin vor 12.000 Menschen in der Mercedes-Benz-Arena. Aber auch 2020, nämlich am 17. Februar 2020, hatte er einen Live-Auftritt mit Freunden und Weggefährten. Sie spielten ein Tribut-Konzert in London für Claptons ehemaligen Bandkollegen Ginger Baker. Der Schlagzeuger war am 06. Oktober 2019 gestorben. Baker, Clapton und Jack Bruce (verstorben 2014) formierten 1966 die Band Cream. 1968 folgte die Auflösung, jedoch gab es in den 90ern und 2005 Reunion-Konzerte. Wer Eric Clapton auf Twitter oder Instagram folgt, der sieht, dass er in den vergangenen Wochen immer wieder an seine frühere Band erinnert.


Das musste ja kommen: Erster Corona-Zombie-Film im Stream

In den letzten Jahren ist der Trend zur Apokalypse im Kino und TV unübersehbar geworden. Auf dieser Welle schwimmt natürlich auch die Zombie-Saga „The Walking Dead“. Doch die Corona-Krise scheint viele Filmemacher nun an einige Ingredienzien dieses speziellen Horror-Genres zu erinnern, das (Verzeihung!) einfach nicht tot zu kriegen ist. So wundert es nicht, dass der weltweite Kampf gegen einen neuartigen Erreger, der sehr wahrscheinlich auf einem Wet Market im chinesischen Wuhan von einem Tier auf den Menschen überging, nun zu einem Zombie-Stoff umgestaltet wird. Unter dem Titel „Corona Zombies“ gibt es exklusiv auf der Streaming-Plattform Full Moon Features (hier geht's…
Weiterlesen
Zur Startseite