Spezial-Abo
Highlight: Die besten Alben aller Zeiten: „Blind Faith“ von Blind Faith

Eric Clapton verschiebt seine Tour auf 2021

Eric Clapton  liefert einen Lichtblick für Fans, denn für seine 2020 geplante „Summer-European-Tour“ wurden zur Absage gleich neue Termine veröffentlicht. Wie viele andere Künstler, etwa Nick Cave, musste der 74-Jährige die drei geplanten Deutschlandtermine in München (31.05), Stuttgart (02.06) und Düsseldorf (02.06) für dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie verschieben.

In einer Pressemitteilung heißt es dazu:

Aufgrund der Anweisungen der Regierungen und Empfehlungen der Gesundheitsorganisationen, haben wir leider keine andere Möglichkeit und müssen zu unserem großen Bedauern melden, dass die Eric Clapton ‚Summer-European-Tour‘, die für Mai/Juni 2020 geplant war, auf Mai/Juni 2021 verschoben werden muss. Die Gesundheit der Band, Crew, Hallenmitarbeiter und Fans ist unsere Top-Priorität. Wir freuen uns sehr auf die Konzerte im Frühjahr/Frühsommer 2021.

Termine für 2021

Die neuen Termine sind laut der Pressemitteilung diese hier:

  • 21. Mai 2021: Olympiahalle in München
  • 06. Juni 2021: Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart
  • 08. Juni 2021: ISS Dome in Düsseldorf.

Bereits gekaufte Tickets behalten den Veranstaltern zufolge ihre Gültigkeit. Außerdem hat der Ticketverkauf für die neuen Termine bereits begonnen.

Als Support für Eric Claptons Deutschlandtermine 2020 war Tom Misch geplant. Der 24-jährige Brite spielte 2019 bereits auf dem von Clapton initiierten Benefizkonzert „Crossroads Guitar Festival“ in Texas. Ob der Newcomer-Gitarrist mit seinem aufregenden Sound aus Jazz, Soul und Hip-Hop auch 2021 am Start ist, bleibt bisher unklar.

Wie auch The Rolling Stones, so ist auch Eric Clapton keinesfalls müde, seine Musik live zu präsentieren. In Deutschland war er zuletzt im Sommer 2019 – dort spielte er am 04. Juni 2019 in Berlin vor 12.000 Menschen in der Mercedes-Benz-Arena. Aber auch 2020, nämlich am 17. Februar 2020, hatte er einen Live-Auftritt mit Freunden und Weggefährten. Sie spielten ein Tribut-Konzert in London für Claptons ehemaligen Bandkollegen Ginger Baker. Der Schlagzeuger war am 06. Oktober 2019 gestorben. Baker, Clapton und Jack Bruce (verstorben 2014) formierten 1966 die Band Cream. 1968 folgte die Auflösung, jedoch gab es in den 90ern und 2005 Reunion-Konzerte. Wer Eric Clapton auf Twitter oder Instagram folgt, der sieht, dass er in den vergangenen Wochen immer wieder an seine frühere Band erinnert.


Wegen Corona: Queen + Adam Lambert sagen erstes Konzert ab

Queen + Adam Lambert haben ihr Paris-Konzert abgesagt – bzw. es absagen müssen: Der für den 26. Mai terminierte Auftritt in der AccorHotels Arena darf nicht stattfinden, da die französischen Behörden es nicht erlauben würden. Statement von Queen: „Alle Hallen-Events mit einer Kapazität von mehr als 5.000 Zuschauern werden bis zum 31. Mai abgesagt, damit die Verbreitung des Coronavirus aufgehalten werden kann.“ Ein Nachhol-Termin werde bereits gesucht. „Wir geben so schnell wie möglich Bescheid.“ Deshalb sollen Tickets auch noch nicht an den Vorverkaufsstellen zurück gegeben werden. Und wie Queen betonen, seien derzeit auch noch keine weiteren Auftritte (wie die in…
Weiterlesen
Zur Startseite