ESC 2018: Jetzt wird Max Giesinger Trauzeuge für Schmusebarde Michael Schulte

Die beiden sind dicke Freunde, und sie singen ähnliche Lieder: Es geht um den Ed-Sheeran-Effekt, ein verletzlicher, verlassener junger Mann zu sein. Das schweißt zusammen. Und nachdem Max Giesinger seinem Kumpel Michael Schulte beim Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon erfolgreich die Daumen gedrückt hat, haben die Schlagerbarden nun die nächste Aktion in petto.

„80 Millionen“-Sänger Giesinger soll Trauzeuge des ESC-Vierten Schulte werden. „Wir sind ja beste Buddies seit sechs, sieben Jahren“, sagte Giesinger dem Radiosender MDR Jump in Halle. „Ich werde ihm einen geilen Junggesellenabschied organisieren. Da kommt was Witziges auf ihn zu.“ Mehr wollte er jedoch nicht verraten.

Michael Schulte steckt bereits in der Familienplanung. Er gab zu Protokoll, dass er im Sommer heiraten wolle, „noch bevor unser Baby zur Welt kommt“. Seine hochschwangere Freundin Katharina war mit nach Lissabon gereist und saß im Team dabei. Nach der Gala ging es zurück nach Buxtehude, wo die beiden leben.

ESC-Aufreger: Nettas Security grabschte Österreichs Sampson ins Gesicht – Video


Schon
Tickets?

Pures Talent: So klingen die Stimmen großer Sänger ohne Instrumente

Elvis Presley https://www.youtube.com/watch?v=g5V73CcYuLM Für die Liste der besten Sänger aller Zeiten schrieb Robert Plant für ROLLING STONE: „Es gibt einen Unterschied zwischen denen, die nur singen, und denen, die mit ihrer Stimme an einen anderen, jenseitigen Ort gehen, die in sich eine Euphorie erzeugen. Man verwandelt sich. Ich habe das selbst erlebt. Und ich weiß, dass Elvis das auch konnte. Mein erster Elvis-Song war ‚Hound Dog‘. Ich wusste damals noch nichts von Big Mama Thornton oder wo der ganze Swing herkam. Ich hörte nur diese Stimme, die ihren absolut eigenen Platz hatte. Die Stimme war souverän, verführerisch, gnadenlos. Sie glitt auf…
Weiterlesen
Zur Startseite