aktuelle Podcast-Folge:

Highlight: Was verdammt nochmal ist die „Bottle Cap Challenge“?

Familie und Gesundheit kommen bei Justin Bieber zuerst – neues Album muss warten

Justin Bieber steckt offenbar tief in der „Rockstar Crisis“. Auf Instagram hatte der 25-Jährige seine Sorgen geteilt und will sich zuerst um seine Familie und Gesundheit kümmern, bevor ein neues Album veröffentlicht werden kann. „Die Musik ist mir sehr wichtig, aber nichts kommt vor meiner Familie und meiner Gesundheit“, postete Bieber in einer langen Nachricht.

Demnach müssen sich seine Fans, die bereits ein neues Album gefordert hatten, erst einmal gedulden. Bieber muss seine Anhänger erneut vertrösten, nachdem er schon bei seiner letzten Tour emotional instabil gewesen war.

„Friends“ von Justin Bieber hier bestellen

Justin Bieber hat „tief verwurzelte Probleme“

„Ich bin jetzt sehr darauf konzentriert, einige tief verwurzelte Probleme zu lösen, die ich wie die meisten von uns habe, damit ich nicht auseinander falle und ich meine Ehe aufrechterhalten kann und der Vater sein kann, der ich sein will“, schrieb der Popstar auf Instagram.

View this post on Instagram

So I read a lot of messages saying you want an album .. I’ve toured my whole teenage life, and early 20s, I realized and as you guys probably saw I was unhappy last tour and I don’t deserve that and you don’t deserve that, you pay money to come and have a lively energetic fun light concert and I was unable emotionally to give you that near the end of the tour. I have been looking, seeking, trial and error as most of us do, I am now very focused on repairing some of the deep rooted issues that I have as most of us have, so that I don’t fall apart, so that I can sustain my marriage and be the father I want to be. Music is very important to me but Nothing comes before my family and my health. I will come with a kick ass album ASAP, my swag is undeniable and my drive is indescribable his love is supernatural his grace is that reliable…. the top is where I reside period whether I make music or not the king said so. 👑 but I will come with a vengeance believe that.. (grammar and punctuation will be terrible pretend it’s a text where u just don’t care).

A post shared by Justin Bieber (@justinbieber) on

Bieber, der als junger Teenager bereits sehr berühmt war, hatte in der Vergangenheit mehrfach über das Dilemma mit dem Ruhm und Druck als berühmter Musiker gesprochen. Den Popstar plagten öfters psychische Probleme, wie er der „Vogue“ mitteilte. In jungen Jahren habe er sich viel zu ernst genommen und ist einer Art Größenwahn verfallen. „Ich wurde sehr arrogant und eingebildet“, sagte Bieber, der auch mit Drogen experimentierte und ein „ernsthaftes Problem mit Sex“ entwickelte. „Ich glaube, ich habe Xanax genommen, weil ich mich so geschämt habe.“

Diese Konflikte nahmen im Laufe der Jahre immer mehr zu, Bieber entwickelte Depressionen und fühlte sich einsam. „Ich habe darüber nicht gesprochen, und ich verarbeite noch immer so vieles, über das ich nicht gesprochen habe.“ Deshalb will sich Justin Bieber erst einmal Zeit für sich nehmen und sich mit seiner Familie zusammen um seine Gesundheit kümmern.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

20 große Irrtümer der Popgeschichte

Weiterlesen
Zur Startseite