Familie und Gesundheit kommen bei Justin Bieber zuerst – neues Album muss warten


von

Justin Bieber steckt offenbar tief in der „Rockstar Crisis“. Auf Instagram hatte der 25-Jährige seine Sorgen geteilt und will sich zuerst um seine Familie und Gesundheit kümmern, bevor ein neues Album veröffentlicht werden kann. „Die Musik ist mir sehr wichtig, aber nichts kommt vor meiner Familie und meiner Gesundheit“, postete Bieber in einer langen Nachricht.

Demnach müssen sich seine Fans, die bereits ein neues Album gefordert hatten, erst einmal gedulden. Bieber muss seine Anhänger erneut vertrösten, nachdem er schon bei seiner letzten Tour emotional instabil gewesen war.

🛒  „Friends“ von Justin Bieber hier bestellen

Justin Bieber hat „tief verwurzelte Probleme“

„Ich bin jetzt sehr darauf konzentriert, einige tief verwurzelte Probleme zu lösen, die ich wie die meisten von uns habe, damit ich nicht auseinander falle und ich meine Ehe aufrechterhalten kann und der Vater sein kann, der ich sein will“, schrieb der Popstar auf Instagram.

Bieber, der als junger Teenager bereits sehr berühmt war, hatte in der Vergangenheit mehrfach über das Dilemma mit dem Ruhm und Druck als berühmter Musiker gesprochen. Den Popstar plagten öfters psychische Probleme, wie er der „Vogue“ mitteilte. In jungen Jahren habe er sich viel zu ernst genommen und ist einer Art Größenwahn verfallen. „Ich wurde sehr arrogant und eingebildet“, sagte Bieber, der auch mit Drogen experimentierte und ein „ernsthaftes Problem mit Sex“ entwickelte. „Ich glaube, ich habe Xanax genommen, weil ich mich so geschämt habe.“

Diese Konflikte nahmen im Laufe der Jahre immer mehr zu, Bieber entwickelte Depressionen und fühlte sich einsam. „Ich habe darüber nicht gesprochen, und ich verarbeite noch immer so vieles, über das ich nicht gesprochen habe.“ Deshalb will sich Justin Bieber erst einmal Zeit für sich nehmen und sich mit seiner Familie zusammen um seine Gesundheit kümmern.